jw_SchmiedemeisterHorn_2_4c
+
So wie einst: Wilhelm Horn mit seinem Gespann in der Dorfmitte von Ossenheim, aufgenommen 1936. So ruhig wie damals geht es auf den heutigen Straßen längst nicht mehr zu. Und die Ochsen- wurden zu Pferdestärken umgewandelt.

Spaziergang auf gesperrter Straße

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg-Ossenheim (rho). Als Wilhelm Horn noch mit seinem Ochsengespann durch Ossenheim fuhr, war an Durchgangsverkehr noch nicht zu denken. Das Foto entstand 1936. Inzwischen führt die B 275 durch den Ort, im Berufsverkehr reiht sich ein Auto ans andere.

Noch bis zum morgigen Freitag ist die Ortsdurchfahrt wegen Kanalbauarbeiten für den Verkehr gesperrt. Der Kultur- und Traditionsverein (KuTV) Ossenheim möchte diese »einmalige Gelegenheit« nutzen und lädt für den heutigen Donnerstag zu einem Spaziergang ein. Mit Geschichten und Anekdoten wollen die KuTV-Mitglieder über die Florstädter Straßer bummeln.

Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Wetterbrücke. Eingeplant sind ein »Boxenstopp« auf dem Schulhof, der Abschluss des Spaziergangs wird am Jagdhaus sein.

Außerdem lädt der KuTV zu einem gemütlichen Beisammensein am Sonntag, 8. August, ab 15 Uhr auf dem Schulhof ein. Bei beiden Veranstaltungen sorgt der KuTV für Getränke, das Essen ist den aktuellen Hygienebestimmungen gemäß als Selbstversorgung vorgesehen. »Hoffentlich hat Petrus bei den derzeitigen Wetterkapriolen Verständnis und schickt uns Sonnenschein«, wünscht sich der Vorstand. Bei beiden Veranstaltungen werden Spenden für die Flutopfer im Landkreis Ahrweiler gesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare