Sonderprogramm zur Stärkung der Gastronomie

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Mit einem Sonderprogramm will das Land Hessen Anreize schaffen, dem Gasthaussterben entgegenzutreten. Darauf macht die Wirtschaftsförderung der Kreisstadt aufmerksam. Gastronomiebetriebe können bis zu 200 000 Euro Zuwendung erhalten. Die Förderungsfähigkeit bezieht sich auf alle Kommunen der Gebietskulisse »Ländlicher Raum«, ausgenommen sind daher Unternehmer in Bad Vilbel, Karben, Rosbach und Wöllstadt.

Gefördert werden (ab einer Summe von 15 000 Euro, Fördersatz 45 Prozent) sowohl Planungskosten für Architekten und Ingenieure, Gebühren, bauliche Investitionen und Renovierungsarbeiten aber auch z. B. die Anschaffung neuer Fahrzeuge. Ebenfalls gefördert werden Investitionen in moderne elektronische Systeme. Anträge können bis 17. Oktober bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank unter www.wibank.de/sonderprogramm-gaststaetten gestellt werden. Fragen per E-Mail an soprogastro@wibank.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare