Je drei neue Infektionen sind aus Bad Vilbel und Echzell gemeldet worden, eine aus Friedberg.
+
Je drei neue Infektionen sind aus Bad Vilbel und Echzell gemeldet worden, eine aus Friedberg.

Sieben weitere Menschen infiziert

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(prw). Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Donnerstag auf Freitag um sieben auf 564 gestiegen. Die Neuinfektionen wurden aus Bad Vilbel (drei), Echzell (drei) und Friedberg (eine) gemeldet. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen lag unverändert bei 504.

In stationärer Behandlung befanden sich am Freitag drei Patienten - gegenüber sechs am Donnerstag. Eine intensivmedizinische Behandlung war unverändert bei einer Person notwendig. Bislang sind mit der Corona-Infektion 13 Menschen im Wetteraukreis gestorben. Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis - Stand Freitag - 47 nachweislich mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich laut Kreisverwaltung alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne, zu allen halte das Gesundheitsamt engen Kontakt.

In den letzten sieben Tagen stieg die Zahl der Infizierten im Wetteraukreis mit seinen 308 000 Einwohnern um 23. Die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfizierten pro 100 000 Einwohner, lag damit am Freitag bei acht. Am Donnerstag hatte die Inzidenz noch bei sechs gelegen. GRAFIK: PRW

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare