+

Sieben Fälle in sieben Tagen

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Übers Wochenende sind dem Wetteraukreis zwei Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Erkrankten, die zur Behandlung im Krankenhaus sind, ist dagegen von neun auf fünf gesunken, wie der Kreis mitteilt. Auf der Intensivstation lag am Montag niemand mehr. Am Freitag waren es noch drei Patienten gewesen.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle im Wetteraukreis liegt damit bei 369. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen liegt unverändert bei 343. Bislang sind mit der Corona-Infektion 13 Menschen gestorben.

In den Kliniken des Wetteraukreises werden auch Patienten aus anderen Landkreisen behandelt und umgekehrt.

Vom Schwellenwert (Inzidenz) für eine Verschärfung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens ist die Wetterau weit entfernt. Dieser liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Seit vergangenem Montag gab es in den 25 Kommunen im Wetteraukreis sieben Neuinfektionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare