1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Schultoiletten werden saniert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Toiletten an zwölf Wetterauer Schulen werden bald wie neu aussehen – fragt sich nur, wie lange.
Die Toiletten an zwölf Wetterauer Schulen werden bald wie neu aussehen – fragt sich nur, wie lange. © DPA Deutsche Presseagentur

Wetteraukreis (prw). Dreckige Schulklos sorgen an Schulen immer wieder für Probleme. Zumindest zwölf Schulen im Wetteraukreis dürfen sich bald auf Tipptopp-Toiletten freuen. Bis 2016 wird der Kreis hier die sanitären Anlagen sanieren. Insgesamt werden 1,2 Millionen Euro investiert.

Die Modernisierung der WC-Anlagen an Schulen steht schon seit geraumer Zeit auf der Agenda des Kreises. Wie Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel mitteilt, habe der Fachdienst Hochbau zur Unterstützung eine öffentliche Generalunternehmens-Ausschreibung durchgeführt, um zu festen Preisen bis 2016 das Sonderprogramm zu stemmen. Das habe der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Der Auftrag geht laut Beschel-Pflügel an ein Unternehmen aus der Region, das alle Sanierungsmaßnahmen durchführen wird.

Von dem Programm profitieren in diesem Jahr diese Schulen: Henry-Benrath-Schule Friedberg, Burggymnasium Friedberg, Regenbogenschule Dortelweil, Haupt- und Realschule Nidda, Dönges-Schule Nidda, Gesamtschule Gedern, Gesamtschule Konradsdorf, August-Zinn-Schule Düdelsheim, Eichbaumschule Vonhausen, Limesschule Altenstadt und Fritz-Erler-Schule Wöllstadt.

Ein Unternehmer für zwölf Klos

Bisher wurden aus dem Sonderprogramm bereits die WC-Anlagen in der John-F.-Kennedy-Schule Bad Vilbel, der Sporthalle der Saalburgschule Bad Vilbel, der Grundschule Lindheim und der Johanniterschule Münzenberg saniert. Auch die Jungen-WCs an der Josef-Moufang-Schule in Ober-Schmitten und an der Schule am Dohlberg Büdingen sind modernisiert worden.

Auch interessant

Kommentare