+
Die Rückseite der "Alten Post": Im Sommer 2020 startet der Umzug. (Archivfoto: nic)

Wegzug aus Friedberg?

Schulamt und Lehrerseminar suchen neue Bleibe

  • schließen

Das Kultusministerium sucht nach einem neuen Standort für das Schulamt für den Hochtaunus- und Wetteraukreis sowie fürs Studienseminar Friedberg. Das Ex-Kaufhaus Joh soll’s nicht sein.

Schulamt und Studienseminar müssen die "Alte Post" in der Mainzer-Tor-Anlage bis zum 30. Juni 2020 räumen. Die Stadt hat das Gebäude erworben, wird dort ein technisches Rathaus einrichten. Seit Jahren können im Rathaus Stellen nicht besetzt werden, weil Büros fehlen. Besonders das Bauamt in der Großen Klostergasse leidet unter beengten Verhältnissen. Die Pläne, im Hof des Bauamtes in der Augustinergasse einen Neubau zu errichten, mussten aufgegeben werden. Die "Alte Post" hingegen löst sämtliche Raumprobleme der Stadtverwaltung.

Das Kultusministerium und der Landesbetrieb Immobilien Hessen (LBIH) müssen nun eine neue Bleibe für Schulamt und Lehrerseminar suchen. "Da aufgrund der kurzen Frist nur eine Bestandsimmobilie und kein Neubau infrage kommt, gestaltet sich die Suche sehr schwierig. Selbstverständlich müssen daher auch Standorte außerhalb Friedbergs in Betracht gezogen werden", sagt Löwer.

Keine Alternative

Aus der Friedberger Politik heraus hört man immer wieder die Forderung, die Stadt müsse dem Kultusministerium eine Alternative anbieten. Allein, diese Alternative gibt es nicht. Die Kaserne ist noch immer im Besitz des Bundes. Als neuer Standort von Schulamt und Studienseminar ist ein Gebäude in Bad Vilbel-Dortelweil im Gespräch.

Die Mitarbeiter haben sich gegen einen Umzug dorthin ausgesprochen. Auch das Kaufhaus Joh war im Kultusministerium ein Thema. Dazu Ministeriumssprecher Löwer: "Die Umsetzung einer Büronutzung des ehemaligen Kaufhauses in der Kaiserstraße für das SSA und die Studienseminare mit Einzugstermin 1. Juli 2020 ist wegen ungeklärter stadtplanerischer Fragen aus Sicht des LBIH ausgeschlossen. Eine Immobilie in Bad Vilbel-Dortelweil ist derzeit ebenso in der Prüfung wie weitere Standorte; eine Entscheidung ist im Moment noch nicht gefallen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare