Die 30 selbst geschriebenen Geschichten werden als Heft und mit passender Hör-CD an drei Wetterauer Seniorenheime verteilt. FOTO: PV
+
Die 30 selbst geschriebenen Geschichten werden als Heft und mit passender Hör-CD an drei Wetterauer Seniorenheime verteilt. FOTO: PV

Schüler schreiben für Senioren

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). An kalten Winterabenden kann es leicht geschehen, sich in Langeweile zu verlieren, weshalb die Klasse E1.8 des Burggymasiums, den Menschen, für die sich die Tage besonders in die Länge ziehen, eine Freude machen wollte.

Dafür hat jeder aus der Klasse eine Geschichte geschrieben, die gesammelt als ein Werk an drei Seniorenheime aus der Umgebung gespendet wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas-Zentrums St. Bardo in Friedberg, des Cura-Sana-Pflegeheims in Wöllstadt und der Seniorenresidenz "Elisabeth Selbert" in Altenstadt sollen damit erfreut werden. Das Werk umfasst gut 30 Seiten und wird vervielfältigt, damit jedes Haus mehrere Exemplare erhält.

Es geht um verschiedene Themen wie Schicksalsschläge, Hoffnung, Lebensfreude und Spannung. Klassenlehrerin Frau Schumacher hat den Schülerinnen und Schülern dabei geholfen, das Projekt auf die Beine zu stellen. Eltern haben sich an den Materialkosten beteiligt. Zu den gesammelten Geschichten werden die Schülerinnen und Schüler auch CDs mitschenken, auf denen die Texte, von den Jugendlichen vorgelesen, zu hören sind.

"Wir erhoffen uns damit, dass den Menschen bewusst wird, dass an sie gedacht wird, und sie eine kleine Aufmunterung oder Ablenkung erleben", sagen Rosa Berger und Selina König.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare