Dieses Bild ist ein Beispiel des praktischen Prüfungsteils, den die Schülerinnen und Schüler absolvieren mussten. 	FOTO: PV
+
Dieses Bild ist ein Beispiel des praktischen Prüfungsteils, den die Schülerinnen und Schüler absolvieren mussten. FOTO: PV

Schüler in der Krise stärken

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Sehr erfolgreich fanden Mitte Dezember noch die Projektprüfungen der beiden Hauptschulklassen der Henry-Benrath-Schule statt, wie die Einrichtung kürzlich mitteilte.

In der Woche zuvor wurden die Projektthemen, die die Schülerinnen und Schüler sich selbst auswählen konnten, ausgearbeitet. Inhalte der Prüfung sind sowohl ein Referat mit Plakaten oder ein PowerPoint-Vortrag als auch ein praktischer Teil. Von den Pyramiden als eines der antiken Weltwunder über Anime, Portraitmalerei, das Bauen von Insektenhotels und Palettenmöbeln, das Thema Reiten bis hin zum Thema Schokolade und türkisch-kurdische Hochzeit reichte die Bandbreite der Prüfungsthemen. Projektarbeit, eine bekannte Methode des Lernens, habe wieder einmal gezeigt, wie sehr Schülerinnen und Schüler, insbesondere des Hauptschulzweiges, sich angesprochen gefühlt hätten und ihre Talente entwickeln konnten. »Dass die Schülerinnen und Schüler sogar die Pausen durchgearbeitet und auch noch am Mittag freiwillig zusätzlich geblieben sind, zeigt doch deutlich wie sie diese Form des Lernens anspricht«, sagte Kathrin Hoppe die Leiterin des Hauptschulzweiges. Die Klassen seien in dieser Woche noch mehr zusammengewachsen. Hilfsbereitschaft, Einsatzfreude und freies Arbeiten hätten sich entwickelt und die Jugendlichen, die inklusiv in diesen Klassen beschult werden, seien mittendrin, auf Augenhöhe gewesen.

Auch sie hätten enorm viel dazugelernt und gezeigt, was in ihnen steckt. Die Erfahrungen in der Arbeit dieser Woche und die guten Prüfungsergebnisse seien der Lohn für harte Arbeit. »Wir sind froh, dass wir die Schülerinnen und Schüler in der nicht einfachen Zeit mit coronabedingten Einschränkungen stabilisieren, motivieren und selbstbewusster machen konnten«, meinte Hoppe abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare