Schadstoffmobil wieder unterwegs

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Nach vier Wochen Pause fährt das Schadstoffmobil ab sofort wieder durch die Wetterau. Hier können die Bürger kostenlos Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Lacke, Klebstoff, Desinfektionsmittel und viele andere Schadstoffe abgeben.

Wegen der Corona-Krise war die Annahme von gefährlichen Abfällen am Schadstoffmobil in den vergangenen Wochen ausgesetzt worden. Doch auch wenn das Schadstoffmobil nun wieder fährt, gilt es, einen Abstand von zwei Metern einzuhalten. Zudem würden sich die Mitarbeiter freuen, wenn die Kunden Mund-Nase-Schutz tragen würden, teilt die Abfallwirtschafts Wetterau weiter mit.

Die Abgabe der gefährlichen Abfälle ist übrigens nicht an den Wohnort gebunden: Wetterauer können ihre Abfälle überall dort im Kreisgebiet abgeben, wo das Schadstoffmobil gerade Station macht. Ausgenommen sind die Bad Vilbeler, denn Bad Vilbel entsorgt seinen Abfall über Frankfurt.

In Ranstadt, Reichelsheim und Echzell macht das Schadstoffmobil am heutigen Dienstag, 21. April, halt. Am Mittwoch steht es in Nidda neben dem Recyclinghof, und am Donnerstag ist es in Karben unterwegs. Alle Termine sind im Internet unter www.awb-wetterau.de/schadstoffmobil.html veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare