In fünf Kommunen gibt es laut Statistik derzeit keinen nachgewiesenen aktiven Fall.	GRAFIK: PRW
+
In fünf Kommunen gibt es laut Statistik derzeit keinen nachgewiesenen aktiven Fall. GRAFIK: PRW

Rosbach mit den meisten Corona-Fällen

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Montag auf Dienstag laut Kreisverwaltung um fünf auf 344 gestiegen. Von diesen fünf Menschen kommen vier aus Rosbach. Die Stadt hat damit die 50-Personen-Marke erreicht und Bad Vilbel als Kommune mit den meisten nachgewiesenen Infektionen in der Wetterau abgelöst. 261 Menschen im Kreis sind aus der Quarantäne entlassen, einer mehr als am Vortag.

In stationärer Behandlung befanden sich am Dienstag sechs Menschen, vier weniger als am Montag. Eine intensivmedizinische Behandlung war bei einer Person nötig (zuvor zwei). Zwölf Menschen sind bisher an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben.

Die Zahl der freien Normalbetten in den Kliniken im Wetteraukreis (Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim, Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim, Bürgerhospital Friedberg, Krankenhaus Schotten und Capio-Mathilden-Hospital Büdingen) lag bei 240 gegenüber 315 am Montag.

Die Zahl der freien Intensivbetten ohne Beatmung lag am Dienstag bei 15 (Montag 16), die der freien Intensivbetten mit Beatmung bei 36 (gleich geblieben). Bei der Beurteilung der Zahlen freier und belegter Betten ist zu beachten, dass hier auch die Belegung mit Patienten eingehen, die nicht an Covid-19 erkrankt sind. Bei der Statistik zu den Corona-Fällen in den Kommunen des Wetteraukreises ergeben sich durch System-Updates und nachträgliche Korrekturen Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Der Wetteraukreis orientiert sich eigenen Angaben zufolge bei der Veröffentlichung der aktuellen Zahlen an der Praxis des Robert-Koch-Institutes.

Die Zahl der Infektionen wird summiert, es sind auch Menschen aufgeführt, deren Infektion lange zurückliegt und die längst wieder genesen sind. Die Differenz zwischen der Zahl der Coronafälle und der Zahl der Genesenen ergibt die Zahl der aktuell Infizierten und der Menschen, die an der Infektion gestorben sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare