Diego (l.) und Destino beenden ihren Dienst, ihre "Frauchen" Esther Leschzyk (l.) und Christine Elsner machen weiter.
+
Diego (l.) und Destino beenden ihren Dienst, ihre "Frauchen" Esther Leschzyk (l.) und Christine Elsner machen weiter.

Rettungshunde in Rente

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Nicole Seidl, Kreisbereitschaftsleiterin im Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Friedberg, hat dieser Tage eine ehrenvolle Aufgabe gehabt: Die beiden Rettungshunde Diego (13 Jahre) von Esther Leschzyk und Destino (12 Jahre) von Dr. Christine Elsner wurden nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Rettungshunde in ihren wohlverdienten Ruhestand entlassen.

Diego war über zehn Jahre lang als Rettungshund aktiv. Die regelmäßigen Prüfungen meisterte er fünfmal in Folge hervorragend. Destino ist ebenfalls über zehn Jahre ehrenamtlicher Rettungshund im Deutschen Roten Kreuz. Sechs Prüfungen hat er gemeinsam mit seinem Frauchen bestanden. Beide Hunden waren in ihrer "Amtszeit" bei vielen Such-Einsätzen mit dabei und haben mitgeholfen, Menschen in Not zu finden und damit zu helfen. Nach einer solch langen Zeit ist es mehr als verdient, dass die beiden Hunde ihren Ruhestand genießen.

Beide "Frauchen" - Esther Leschzyk und Christine Elsner - sind allerdings weiter mit dabei. Nicole Seidl dankte den Hunden und den Hundeführerinnen für ihren langjährigen Einsatz mit einer Urkunde und einem kleinen "Dankeschön". FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare