agl_SPD_FB_070521_4c
+
Stellvertreterinnen des alten und neuen SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Klaus-Dieter Rack sind Simone Hahn-Wiltschek (l.) und Berivan Colak-Loens.

Rack weiter an der Spitze

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Die SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung hat den bisherigen Fraktionsvorsitzenden Dr. Klaus-Dieter Rack im Amt bestätigt und Berivan Colak-Loens sowie Simone Hahn-Wiltschek ebenso einstimmig zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Colak-Loens wird die SPD im Stadtentwicklungs-Ausschuss und im Ortsbeirat Kernstadt vertreten. Die Entwicklung einer lebenswerten Altstadt mit einem sozialverträglichen Miteinander und kultureller Vielfalt liegt ihr besonders am Herzen. Hahn-Wiltschek wird als Stadtverordnete der Zweckverbandsversammlung des mit Bad Nauheim gemeinschaftlich betriebenen Usa-Wellenbades angehören und sich für eine attraktivitätssteigernde Modernisierung des Bades einsetzen.

Kaiserstraße, Bahnhof, Kaserne

Trotz der Verluste bei der Kommunalwahl sähen Vorstand und Fraktion der SPD Friedberg im Wahlmotto »Mehr Friedberg wagen« Ansporn und Auftrag, auch weiterhin »wichtige politische Beiträge zur notwendigen, aber viel zu schleppend vorangebrachten Stadtentwicklung zu leisten«, wie es in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten heißt.

So müsse die Umgestaltung der Kaiserstraße endlich in Angriff genommen werden. Eine gezielte Wirtschaftsförderung sei zu betreiben, die sich auch der Leerstände auf Friedbergs Hauptgeschäftsmeile annehme. Die Erschließung und Wohn-/Gewerbenutzung des Kasernengeländes müsse genauso vorrangig angepackt werden wie eine zügigere als von der Deutschen Bahn geplante Barrierefreiheit des Bahnhofs. Mit der von der SPD-Fraktion beantragten und nun erwirkten Mitgliedschaft am Landesprojekt Großer Frankfurter Bogen können laut SPD Fördermittel für den Bau von dringend benötigtem bezahlbarem Wohnraum beschafft werden.

Dem Rechtsanspruch der Eltern auf Kindergartenplätze müsse durch Bau, Ausstattung, Betreuungsangebote und Personalaufstockung nachdrücklich Genüge getan werden. Klimafreundliche Mobilitäts-/Verkehrskonzepte seien genauso wie nachhaltige Maßnahmen für Umweltschutz und Energieversorgung zu entwickeln.

Die SPD Friedberg fordert außerdem, dass mit dem Land Hessen Verhandlungen über eine stärkere, ganzjährige städtische Mitnutzung in der Burg Friedberg (Hotel, Gastronomie, Standesamt, Kulturveranstaltungen und anderes mehr) aufgenommen werden sollen. Diese Mitnutzung müsse über saisonale Aktivitäten hinausgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare