Polizei warnt vor trügerischen Angeboten

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pob). Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor »Fake Shops« im Internet. Eine im Ostkreis lebende Frau ging einem solchen Shop auf den Leim und überwies für Ware, die nie ankam, einen dreistelligen Betrag.

In der Wetterau gingen laut Polizeimeldung in diesem Jahr hinsichtlich solcher Betrügereien bereits mehr als 30 Anzeigen ein. Bei den angeblichen Angeboten ging es neben Fahrrädern auch um Kaffeemaschinen, Garten- und Elektrogeräte. »Die tatsächlich nicht existenten Internetplattformen, Fake Shops, sehen täuschend echt aus und sind insbesondere auf den ersten Blick nicht sofort von seriösen Webseiten zu unterscheiden«, erläutert die Polizei. »Es gibt Produktbilder, Beschreibungen, Anschriften, Rufnummern, E-Mail-Adressen, allgemeine Geschäftsbedingungen usw. - alles sieht seriös und professionell aus.«

Bei dem Fall im Ostkreis sei es um eine Waschmaschine gegangen. Die Dame habe sie bestellt und per Vorabüberweisung bezahlt. Erst nachdem die Ware nicht gekommen sei, habe die Frau recherchiert. »Stutzig hätte die Frau beim Bezahlvorgang werden können, denn trotz der angeblich möglichen sicheren Zahlungsweise z. B. über PayPal ließ der Bestellvorgang dann nur die Bezahlung per Vorkasse und Überweisung auf eine Online-Direktbank zu«, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Betrug an diversen Aspekten erkennbar

Es gebe darüber hinaus weitere Erkennungsmerkmale, die auf einen möglichen »Fake Shop« hinweisen: Die URL des Shops weist keine gesicherte Verbindung (https) auf; die Produkte werden als »echtes Schnäppchen« wahrgenommen, sind extrem günstig; deren Stückzahl ist begrenzt oder das Angebot ist zeitlich eingeschränkt; oft fehlt das Impressum oder es ist unvollständig; die Kundenbewertungen sind durchgängig positiv; Kontaktmöglichkeiten fehlen oder sind ohne Funktion; der aktuelle Lieferstatus kann nicht abgerufen werden; Bestell-, Zahlungseingangs- und Versandbestätigungen bleiben aus.

Teilweise machen sich Fake-Shop-Inhaber auch große Onlineplattformen zunutze und verlinken von dort auf fremde, tatsächlich existierende Onlineshops. Die im Impressum angegebene Handelsregisternummer ist nicht existent oder gehört zu einem anderen Unternehmen. Eingetragen sind alle Unternehmen in diesem Register, das unter Handelsregister.de einsehbar ist.

Diese Informationen und weitere Hinweise stehen im Internet auf der Seite der Polizei Hessen unter der Rubrik Schutz & Sicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare