Philipp geht auf Tauchstation

  • schließen

Tauchen, Zielwerfen, Rettungsübungen oder Aquajogging im Außenbecken: Am Samstag gab es wieder viele attraktive Gelegenheiten, die Vereinsangebote im Usa-Wellenbad näher kennenzulernen. Engagierte Mitglieder organisierten gemeinsam mit dem Schwimmbad-Team den vierten Tag der Vereine, der Erlös wird erneut in eine Attraktion fürs Wellenbad investiert.

Tauchen, Zielwerfen, Rettungsübungen oder Aquajogging im Außenbecken: Am Samstag gab es wieder viele attraktive Gelegenheiten, die Vereinsangebote im Usa-Wellenbad näher kennenzulernen. Engagierte Mitglieder organisierten gemeinsam mit dem Schwimmbad-Team den vierten Tag der Vereine, der Erlös wird erneut in eine Attraktion fürs Wellenbad investiert.

Acht Vereine waren mit von der Partie: die DLRG Friedberg-Bad Nauheim und Dorheim, die Tauchclubs Bad Nauheim und Wetterau, der VfB Friedberg, der SC Bad Nauheim, die SG Wetterau und Triathlon Wetterau. An verschiedenen Stationen wurden Aktionen angeboten.

Den jungen Schüler Philipp zog es gleich zur Station der beiden örtlichen Tauchclubs. "Wir sind schon zum dritten Mal dabei", sagte seine Mama Alex. Schnell konnte Philipp den Tauchanleitungen folgen, zügig ging es ins Wasser. "Das ist meine Lieblingsstation", meinte Philipp, der gemeinsam mit Heiner Saller, dem sportlichen Leiter des Tauchclubs Bad Nauheim, abtauchte. Zwölf Jahre sei ein optimales Einstiegsalter für den Tauchsport, erklärte der Vereinsvorsitzende Jürgen Brundke. Der Nachwuchs sei sehr interessiert, im Tauchclub seien viele Jugendliche am Start. Wichtig sei es, vor dem Einstieg die Techniken des Kraulschwimmens zu beherrschen.

Wasserwippe wird angeschafft

Damit Baderegeln nicht nur gelesen, sondern auch richtig angewendet werden, wurde am Tag der Vereine auch ein Quiz mit 15 Fragen geboten. "Vielleicht eine schöne Gelegenheit für ein familieninternes Duell", sagte Betriebsleiter Sascha Rieck. "Es ist sicher interessant, wer am Ende weniger Fehler gemacht hat, Mama und Papa oder die Kinder."

Mit einer Karte konnten die Teilnehmer an weiteren Stationen Stempel sammeln. Jede Karte beinhaltete zugleich ein Tombola-Los. Der große Tombolatisch konnte dank Sponsoren erneut attraktiv bestückt werden, unter anderem wartete ein besonderer Preis auf seinen Gewinner. "Es handelt sich um einen Schwimmkurs, egal ob für Frau, Mann oder Kind", sagte die Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Friedberg-Bad Nauheim, Marlies Krell-Moder. Wer den Nachwuchs zu einem Schwimmkurs anmelden möchte, sollte sich übrigens frühzeitig mit den Terminen auseinandersetzen. "Ab August gibt es noch freie Plätze", so Krell-Moder. Das passende Alter für einen Anfänger-Schwimmkurs liegt bei vier bis fünf Jahren. Ein weiterer Kurs richte sich an Schulkinder.

Dank der fleißigen Vereinsmitglieder erwartete die Badegäste auch eine Kuchentheke. Alle Erlöse kommen wieder dem Schwimmbad zugute. Dank der Unterstützung durch die Vereine konnten bereits attraktive Spielgeräte angeschafft werden. Zur großen Begeisterung der Besucher kommen an den Spielnachmittagen die Wasser-Scooter und Meerjungfrauen-Kostüme zum Einsatz. Die Erlöse von 2018 und 2019 werden ebenfalls gut angelegt. Geplant ist der Kauf einer Wasserwippe. "Die kann sogar von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden", sagte Rieck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare