Pflanzen und Früchte im ganzen Jahr tauschen

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Kürzlich hat wieder der vom NABU Friedberg organisierte Tauschmarkt stattgefunden - diesmal allerdings nicht als Präsenz-Markt mit der Möglichkeit eines Austauschs. Der Austausch fand vielmehr »anonym« ohne direkte Kontakte statt. Trotz der zu dieser Zeit noch gültigen Kontaktbeschränkungen wechselten zahlreiche Pflanzen ihre Besitzer.

Ruth Müller vom Vorstand des NABU Friedberg: »Das erfreuliche Ergebnis zeigte uns, dass wir mit dieser Idee einen Nerv getroffen haben. Ob Kräuter, Tomaten- oder Gurkenpflänzchen, ob Stauden oder Sträucher, alles fand ein neues Zuhause.«

Während der Vorbereitungen zu diesem Tauschmarkt entstand eine weitere Idee, die später überdacht wurde. So gibt es manche Pflanzen, die zu den Zeiten einer festen Tauschbörse nicht zur Verfügung stehen. So entstand eine Tauschgruppe, an der sich jeder, der über ein Smartphone verfügt, beteiligen kann. Über das gesamte Jahr können so Pflanzen, Früchte oder andere Gartenerzeugnisse angeboten werden, die dann getauscht beziehungsweise auch verschenkt werden können. Wie bei der Tauschbörse gilt: Angebote oder Gesuche gegen Geldzahlungen haben hier nichts verloren. Alle Teilnehmer werden über die Angebote und Gesuche informiert. Für die Teilnahme an dieser Gruppe ist es nicht erforderlich, NABU-Mitglied zu sein oder in Friedberg zu wohnen.

Diese Tauschgruppe ist erfolgreich angelaufen, insgesamt dürften bis heute auf diesem Wege mehr Pflanzen als am Tauschmarkt den Besitzer gewechselt haben. Ruth Müller: »Keinesfalls soll diese Gruppe unsere eingeführte und zweimal pro Jahr veranstaltete Tauschbörse ersetzen. Sie stellt lediglich ein Zusatzangebot dar.« Bei Interesse können sich Interessierte gerne mit dem NABU Friedberg in Verbindung setzen - per E-Mail an info@NABU-Friedberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare