agl_Diversitytag_280621_4c_1
+
Die Azubis des Finanzamtes Friedberg haben zusammen mit der Amtsleitung zwei Hochbeete gebaut und bepflanzt. Das sieht schon mal preiswürdig aus.

Pflanzbeete voller Vielfalt

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Das Thema »Vielfalt und Diversität« steht im Mittelpunkt einer Aktion des Nachwuchses im Finanzamt Friedberg. Das Diversityteam-Friedberg beteiligt sich für die hessische Finanzverwaltung an dem vom Bundesfamilienministerium geförderten Projekt. Ziel der Aktion ist, Vielfalt durch Aktionen im Arbeitsumfeld erlebbar zu machen und den vorurteilsfreien Umgang zwischen Kollegen und Kolleginnen zu stärken.

»Ältere gehören eben nicht zum alten Eisen und Junge haben viele tolle Ideen«, schreibt das Finanzamt in einer Pressemitteilung. Das umzusetzen und die Belegschaft zusammenzubringen, sei die Motivation des Teams.

Als Name wurde »Growversity« gewählt, um dadurch die Projektidee auszudrücken. Eine der Vielfaltsdimensionen umfasst die unterschiedlichen Generationen. Diese möchte die Gruppe durch die Aktion zusammenbringen, indem der Nachwuchs aus der »Generation Z« sich ein nachhaltiges Thema wählt und die Stammbelegschaft mit einbindet.

Das Team aus Friedberg hat sich daher für den Bau zweier Hochbeete entschieden, da nichts so vielfältig ist wie die Pflanzenwelt und beim Aufbau und der Pflege der Hochbeete eine Zusammenarbeit unabhängig von Alter, Geschlecht, Glaubensrichtung oder Arbeitsgebiet möglich ist.

Ab Januar 2021 entwickelte das achtköpfige Team die Idee des Hochbeetbaus. Neben der Namensgebung, der Kostenkalkulation und der Konstruktionsplanung standen Teambuilding und die Teilnahme an Workshops zum Thema »Diversität« im Vordergrund. Es fanden sich viele Helfer und Unterstützer aus dem Finanzamt. An mehreren Bautagen an den Wochenenden wurden die zwei Hochbeete gemeinsam mit Kollegen aus dem Finanzamt errichtet. Als weitere Aktion bepflanzte das Team am »Diversity-Tag« am 18. Mai zusammen mit der Amtsleitung die Hochbeete, alle unterzeichneten die Charta der Vielfalt.

Jetzt hat die Jury in Berlin das Wort

Das war angesichts der bestehenden Pandemielage eine besondere Herausforderung, weil zugleich die Abstandsregeln einzuhalten waren und die Kommunikation wegen der bestehenden Maskenpflicht kreativ gelöst werden musste.

Die offizielle Einweihung der Beete fand bei herrlichem Sonnenschein am 16. Juni statt. Neben Vertretern aus dem Hessischen Ministerium der Finanzen und der Oberfinanzdirektion freuten sich auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem Amt über eine kleine Tombola und mussten beim Pflanzenraten ihr Bestes geben.

Der Wettbewerbsbeitrag wird zum 30. Juni der Jury in Berlin vorgelegt und dann heißt es abwarten, wie sich das »Growversityteam« vom Finanzamt Friedberg bei der erstmaligen Teilnahme an der Diversity-Challenge schlägt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare