+

Pferd und Reiter im Einklang

  • schließen

Friedberg(geo). Mehrere Hundert Besucher folgten dem Aufruf des Kreisreiterbundes zur Pferde-Sport-Show "Komm zum Pferd" auf der Reitanlage Loth in Fauerbach. Reitvereine präsentierten sich mit unterschiedlichen Formationen. Sportwartin Andrea Stilgenbauer wurde für ihr Engagement im Pferdesport ausgezeichnet.

Über 30 Reitvereine öffneten während eines vierstündigen Programms ihre Türen für pferde-und reitsportbegeisterte Zuschauer. "Fast alle Sparten der Reiterei sind präsent und zeigen, wie vielfältig dieser Sport ist, in dessen Mittelpunkt die Partnerschaft mit einem Lebewesen, dem Pferd, steht", sagte Stefanie Buske, stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Wetterau. Um Veranstaltungen solcher Art zu organisieren, bedürfe es engagierter Menschen wie Andrea Stilgenbauer. Angefangen vor über 40 Jahren als Schriftführerin im Reit- und Fahrverein Nieder-Florstadt wurde Stilgenbauer über das Amt der Jugendwartin 1977 in die Position der Sportwartin gewählt, die sie bis heute innehat. In dieser Funktion kümmerte sie sich seit vielen Jahren um fast alle Bereiche der Turnierorganisation. Seit 20 Jahren ist sie als Sportwartin im Kreisreiterbund Wetterau aktiv und übernimmt Organisationen von Kreismeisterschaften im Breitensport über Junior-Cups bis hin zu Pferde-Sport-Shows und Trainerfortbildungen. 2018 absolvierte sie eine Ausbildung zur Vereinsmanagerin C beim Landessportbund Hessen, um Vereine in versicherungs-, datenschutzrechtlichen und gesetzlichen Fragen unterstützen zu können. "Sie setzt sich immer selbstlos für andere ein und unterstützt und hilft, wo sie kann", sagte Buske.

Zur einheitlichen Ausbildung von Pferden nahm Wolfgang Kubens, stellvertretender Vorsitzender des Pferdesportverbandes Hessen, Stellung. So basieren laut Kubens die Richtlinien für Reiten und Fahren auf den Grundsätzen klassischer Reitkunst und bewährten Reitvorschriften vorheriger Jahrzehnte. Wie gut die Pferde ausgebildet sind, vermittelten die Vereine in der Praxis auf der Reitanlage. So präsentierte der Reit- und Fahrverein (RFV) Reichelsheim eine Slalomfahrt mit dem Zweispänner und der RFV Leidhecken das Voltigieren. Eine Symbiose zeigte der Reit- und Voltigierverein Butzbach mit einer Dressurquadrille. Als anmutig erwies sich das Garrocha-Reiten des RC Ober-Mörlen Barockteam Esperanza.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare