Peter Heidt FDP-Bundestagskandidat
+
Peter Heidt FDP-Bundestagskandidat

Peter Heidt will im Bundestag bleiben

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Der Direktkandidat für den Wahlkreis 177 Wetterau I im Bundestag steht fest. Die FDP-Mitglieder haben am Donnerstagabend mit großer Mehrheit den amtierenden Wetterauer Bundestagsabgeordneten Peter Heidt als Direktkandidaten für den Wahlkreis gewählt.

Heidt wurde 1965 in Frankfurt geboren, hat zwei Kinder und lebt in Bad Nauheim. Er ist Rechtsanwalt und seit Juli 2019 Mitglied des Deutschen Bundestages. Heidt ist Obmann seiner Fraktion im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung im Deutschen Bundestag. Er ist Fraktionsvorsitzender der FDP im Wetterauer Kreistag, Mitglied im Kreisvorstand der FDP Wetterau und Stadtverordneter der liberalen in Bad Nauheim.

Heidt betonte in seiner Rede vor seinen Wetterauer Parteifreunden: "Ich werde mit meiner Fraktion im Deutschen Bundestag in Berlin weiterhin mit Vernunft und Pragmatismus den Herausforderungen der Corona-Krise begegnen. Panik zu verbreiten ist nicht angebracht. Genauso darf man aber in der aktuellen Situation nicht sorglos agieren." Wichtig sei vor allen Dingen, Abstand zu halten und die Maske zu tragen. Er berichtete von seiner Arbeit im Menschenrechtsausschuss, wo er sich unter anderem für die Rechte der Uiguren und die Demokratiebewegung in Hongkong einsetzt. Als Mitglied im Bildungsausschuss besuchte er in den vergangenen Wochen auch einige Schulen im Wetteraukreis. Er stellte fest: "Die Corona-Krise hat deutlich gemacht, dass der Bildungserfolg viel zu stark vom Elternahaus abhängt. Es gilt zu verhindern, dass gerade in der aktuellen Situation die Kinder aus bildungsfernen Schichten nun endgültig abgehängt werden." Ziel für die Freien Demokraten sei es, gestärkt aus den Wahlen zum Deutschen Bundestag hervorzugehen, um die bisherige Regierungskoalition ablösen zu können.

Der Wetterauer FDP-Kreisvorsitzende Jens Jacobi gratulierte Heidt stellvertretend für den gesamten FDP-Kreisverband. Auch der Wetterauer Landtagsabgeordnete und Landtagsvizepräsident Dr. h. c. Jörg Uwe Hahn freute sich über Heidts Wahl und gratulierte ihm. Die drei Wetterauer FDP-Politiker erklärten: "Wir arbeiten auf allen Ebenen für die Wetterauer Bürger: im Bundestag, im hessischen Landtag, sowie in den Stadtparlamenten und Ortsbeiräten."

Die drei Politiker sind sich sicher, dass die FDP mit vereinten Kräften bereits bei der Kommunalwahl im März 2021 ein gutes Ergebnis erzielen wird. "Wir freuen uns auf die anstehenden Aufgaben und den gemeinsamen Kommunalwahlkampf genauso wie auf den Bundestagswahlkampf", so Jens Jacobi, Peter Heidt und Jörg-Uwe Hahn in einer Pressemitteilung. ARCHIVFOTO

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare