Oster-Planung unter Vorbehalt

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg-Ockstadt (pm). »Was machen wir mit den Gottesdiensten wegen der steigenden Inzidenzzahlen an Ostern?« Diese Frage stellten sich die Mitglieder des Pfarrgemeinderates Ockstadt in ihrer virtuellen Sitzung. In einer Pressemitteilung informiert das Gremium nun darüber, was zurzeit an Gottesdiensten zu Ostern geplant ist - unter Vorbehalt. Mit kurzfristigen Absagen müsse gerechnet werden.

Wegen der begrenzten Anzahl von Plätzen in der St.-Jakobus-Kirche ist eine Teilnahme an den Gottesdiensten nur nach Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 0 60 31/57 54 möglich. Sind die zur Verfügung stehenden 60 Plätze ausgeschöpft, müssen weitere Anmeldungen abgelehnt werden. Vor Ort gelten die gängigen Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske auch während des Gottesdienstes. Weiterhin muss auf den Gemeindegesang verzichtet werden. Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass man den weiteren Verlauf der Pandemie genau beobachte und somit immer wieder überprüfen werde, inwieweit Präsenzgottesdienste in verantwortbarer Weise angeboten werden können.

Geweihte Zweige und ein Kreuzweg

Es wurde beschlossen, dass der Gottesdienst an Palmsonntag, 28. März, um 18 Uhr direkt in der Kirche beginnt. Die übliche Palmprozession fällt aus. Die Palmzweige werden von Pfarrer Weckwerth schon am Nachmittag geweiht und können dann nach dem Gottesdienst an den Ausgängen mitgenommen werden. Diese Möglichkeit, sich die geweihten Zweige zu holen, besteht dann noch bis zum Montagabend - solange der Vorrat reicht. Die Feier des Letzten Abendmahles am Gründonnerstag beginnt um 20 Uhr in der St.-Jakobus-Kirche. Dieser Gottesdienst wird aber auch live im Stream unter www.stjakobus-ockstadt.de übertragen. Von 22 Uhr bis Mitternacht besteht die Möglichkeit, in Gedanken an Jesus an der geplanten Nachtwache teilzunehmen.

Am Karfreitag findet um 11 Uhr ein Kreuzweg für die Kinder statt - in diesem Jahr anders als gewohnt - und auch hier nur mit Anmeldung. Die Kinder sollen eine Blume mitbringen. Um 15 Uhr folgt die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi für die Gemeinden Ockstadt und Rosbach in der St.-Michael-Kirche in Rosbach (Anmeldung erforderlich). Auch zu diesem Gottesdienst soll eine Blume mitgebracht werden. Der Kreuzweg für die Jugend um 19 Uhr findet virtuell über die Homepage statt. Diesen Kreuzweg kann man aber auch wie gewohnt alleine gehen, denn an den bekannten Haltestationen hängen die entsprechenden Plakate mit dem QR-Code, den man scannen und so die nötigen Texte auf dem Handy lesen kann.

Osternacht auch virtuell

Die Feier der Osternacht ab 21 Uhr in St. Jakobus beginnt in der Kirche mit dem Einzug von Pfarrer Weckwerth, der die schon entzündete Osterkerze in die dunkle Kirche trägt. Auch zu diesem Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich. Er wird per Stream live im Internet übertragen und kann auf der Homepage angeschaut werden.

Für die Gottesdienste am Ostersonntag um 18 Uhr und am Ostermontag um 9 Uhr ist keine telefonische Anmeldung mehr erforderlich.

Mögliche kurzfristige Änderungen oder sogar Absagen sind jederzeit auf der Homepage nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare