agl_Ossenheim_210821_4c
+
Das Abbauteam präsentiert sich gut gelaunt.

Ossenheimer spenden

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg-Ossenheim (bf). Der Kultur- und Traditionsverein Ossenheim (KuTV) hatte zu einem historischen Gang über die gesperrte Durchgangsstraße von der Wetterbrücke bis zum Jagdhaus eingeladen. Da die Fülle an Informationen so umfangreich war, wurde der Spaziergang am Schulhof unterbrochen. Bei der folgenden Veranstaltung »Gemütliches Beisammensein« sollte dann das Bummeln durch das »Oberdorf« miteingebunden werden.

Alles war vorbereitet, Garnituren kostenlos vom Getränkeverkauf & Zeltverleih Wilfried Jud zur Verfügung gestellt sowie freie Getränke vom Gastgeber. Auch fanden sich bald Besucher ein, als ein Starkregen die Lust am geselligen Miteinander verdarb.

Allerdings zeigten die Interessierten eine enorme Spendenbereitschaft für Flutopfer im Landkreis Ahrweiler, wobei von Renate und Gerd Preußner eine besonders großzügige Zuwendung kam. Der KuTV hob die Spendensumme auf 1500 Euro an. Über 50 Personen beteiligten sich an dem Streifzug durch das Unterdorf. Auch viele junge Neubürger folgten amüsiert den Dorf-Anekdoten. Sie können vom KuTV die Broschüre »Ossenheim stellt sich vor« bekommen können (E-Mail an rainer.hoffmann@unitybox.de).

Das für den 4. September geplante »Little-Wutz-Stock-Festival« auf dem Rastplatz und die Bus-Tagesreise am 3. Oktober werden wegen der Pandemie-Bestimmungen verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare