Orgelkonzert: "Neuer Wind aus alten Pfeifen"

  • schließen

Unter dem Titel "A Tribute to Martin Luther" wurden kürzlich ein besonderer musikalischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Bruchenbrücken geboten. Der Organist Christoph Brückner machte auf seiner bundesweiten Orgeltournee auch dort halt. Angekündigt wurde der Gottesdienst unter dem Motto "Neuer Wind aus alten Pfeifen". Christoph Brückner, Kirchenmusiker im Bistum Mainz und Fulda, hat schon mehrfach die Ratzmann-Orgel von 1891 gespielt. Auch dieses Mal wieder entlockte er dem romantischen Kleinod ungewöhnliche Töne.

Unter dem Titel "A Tribute to Martin Luther" wurden kürzlich ein besonderer musikalischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Bruchenbrücken geboten. Der Organist Christoph Brückner machte auf seiner bundesweiten Orgeltournee auch dort halt. Angekündigt wurde der Gottesdienst unter dem Motto "Neuer Wind aus alten Pfeifen". Christoph Brückner, Kirchenmusiker im Bistum Mainz und Fulda, hat schon mehrfach die Ratzmann-Orgel von 1891 gespielt. Auch dieses Mal wieder entlockte er dem romantischen Kleinod ungewöhnliche Töne.

Der Wille und die Kraft zur Veränderung erschütterte seinerzeit die Berliner Mauer, musikalisch in "Wind of change" von Klaus Meine (Scorpions) im August 1989 umgesetzt, als die Grenzmauer noch stand und die Band in Moskau im Gorkipark vor 300 000 Zuschauern spielte. Brückner nahm dieses Motto bewusst auf. Weitere Kompositionen von Jenkins, Procul Harum, Yiruma, Metallica, Coldplay, Sting, Europe oder Vangelis standen auf dem Programm.

In der voll besetzten Kirche gab es viel Applaus. Die Zuhörer wurden von dem impulsiven Orgelsound überrascht und verzaubert. Lutherlieder verwandelten sich zu inspirierenden Klängen, die man diesem Instrument gewöhnlich überhaupt nicht zutraut. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare