dab_fdp_090721_4c_3
+
Oliver Feyl (2. v. r.) mit seinen Parteikollegen (v. l.): Peter Heidt, Dr. Jörg-Uwe Hahn, Dr. Stefan Naas und Jens Jacobi.

Oliver Feyl zum Vorsitzenden gewählt

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). In ihrer Mitgliederversammlung haben die kommunalen Mandatsträger der Freien Demokraten in der Wetterau Oliver Feyl, Stadtverordneter in Karben und langjähriger Schatzmeister des FDP-Kreisverbands, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Das teilte die Vereinigung der Liberalen Kommunalpolitiker jetzt mit. Stimmberechtigt waren die über 60 Freien Demokraten in der Wetterau, die ein Mandat in einem Ortsbeirat, einer Gemeindevertretung oder dem Kreistag haben.

Zu Beginn der Versammlung zog FDP-Kreisvorsitzender Jens Jacobi eine positive Bilanz der Kommunalwahl und sagte zur aktuellen Entwicklung der Partei: »Wir freuen uns, dass unsere kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre durch stetiges Mitgliederwachstum belohnt wird. Die erneut über 60 kommunalen Mandate für Liberale in den Gemeinden des Wetteraukreises zeigen, dass wir die Themen Bildung, Digitalisierung, solide Haushaltspolitik und die Förderung der Wirtschaft durch weniger Bürokratie und Entlastungen glaubhaft vor Ort vertreten.« Bei mittlerweile über 300 Mitgliedern im Kreisverband mache die hohe Zahl der Mandatsträger deutlich, wie viele Mitglieder sich aktiv für liberale Politik einsetzten. »Auch im Kreistag konnten wir unseren Stimmenanteil verbessern und einen Sitz dazugewinnen.« Das motiviere für die anstehende Arbeit und die Bundestagswahl: Hier gehen Andrea Rahn-Farr aus Büdingen und der Bundestagsabgeordnete Peter Heidt aus Bad Nauheim für die FDP ins Rennen.

Der neue Fraktionsvorsitzende Jörg-Uwe Hahn ging auf die Themen der Kreispolitik ein: Wichtiges Ziel werde das Vorantreiben eines Kreisentwicklungskonzepts bleiben. Noch sei die Wahrnehmung vielerorts durch einen Ost- und einen Westkreis geprägt. »Wir setzen uns dafür ein, dass durch bessere Regionalplanung und mehr Investitionen in den Straßenbau, ÖPNV und die digitale Infrastruktur das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wird.« Daneben werde die FDP weiter für eine bessere Ausstattung der Schulen werben. Zudem sei die lokale Wirtschaft darauf angewiesen, durch kluge Wirtschaftspolitik die Folgen der Pandemie bewältigen zu können.

Oliver Feyl blickte optimistisch in die Zukunft: »Zusammen mit meinem Stellvertreter Peter Heidt und den Beisitzern Julia Raab und Jens Jacobi werden wir die enge Zusammenarbeit der Mandatsträger mit dem Kreisvorstand und der Kreistagsfraktion weiter sicherstellen.« Auch zur Bewältigung der Pandemie-Folgen sei eine kluge Wirtschafts- und Finanzpolitik nötig. »Dazu werden wir weiter kompetente Vorschläge in den Parlamenten und Gremien einbringen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare