In Oberau machen Täter reiche Beute

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pob). Einbruch hatte in den vergangenen Tagen im Kreisgebiet Hochkonjunktur. An verschiedenen Orten drangen Ganoven in Gebäude ein, wobei es teilweise beim Versuch blieb. Am meisten Beute machten Täter in Altenstadt-Oberau.

Bargeld in dreistelliger Höhe fiel Einbrechern zwischen Freitag- und Samstagmorgen in einem Vereinsheim in Butzbach-Fauerbach in die Hände. Die Täter waren durch die aufgehebelte Eingangstür ins Innere gelangt.

Deutlich mehr wert ist die Beute, die Einbrecher zwischen Mittwoch und Freitag in einem Einfamilienhaus in Altenstadt-Oberau mitgehen ließen. Die Täter brachen ein Kellerfenster auf und stiegen in das Gebäude ein. Alle Räume wurden durchsucht, die Ganoven nahmen Geld und andere Besitztümer im fünfstelligen Gesamtwert mit. Anschließend suchten sie unerkannt das Weite.

In der Wölfersheimer Straße Am Greiling wurden die Einbrecher dagegen gestört und ergriffen daraufhin die Flucht. Sie waren am Samstag zwischen 19.35 und 19.50 Uhr durch das Schlafzimmerfenster in das Wohngebäude gelangt. Aufmerksame Nachbarn verständigten die Polizei. Wenig später wurden die zwei Täter bei der Flucht in die Feldgemarkung beobachtet. Nach Angaben der Anwohner sind beide Männer etwa 1,80 Meter groß und haben dunkle Haare. Zum Tatzeitpunkt trugen sie rote Jacken. Obwohl die Polizei, die weitere Zeugen sucht, sofort eine Fahndung eingeleitet hatte, konnte das Duo entkommen.

Ergebnislose Hebelversuche

An mehreren Terrassentüren eines Einfamilienhauses im Bad Nauheimer Sperberweg sind Einbrecher am Samstag zwischen 20 und 22 Uhr gescheitert. Alle Schlösser hielten den Hebelversuchen stand. Außerdem wollten die Täter eine Glasscheibe einwerfen, was aber ebenfalls misslang. Beute machten die Täter keine, hinterließen aber einen Schaden im vierstelligen Bereich.

Beim Einbruchversuch blieb es auch in der Butzbacher Sudetenstraße. Dort hatten Täter zwischen Donnerstag- und Freitagnachmittag versucht, die Eingangstür aufzubrechen. Der Sachschaden fiel gering aus.

Wenig Glück hatten Ganoven, die am Freitagabend gegen 19.15 Uhr in ein Wohnhaus in der Dorheimer Straße In der Au einstiegen. Sie durchsuchten mehrere Räume, wurden aber offenbar gestört und ergriffen ohne Beute die Flucht.

In Glauburg-Stockheim wurde ein Dieb am Samstag gegen 10.45 Uhr in einem Autokofferraum fündig. Ein grauer Mercedes, der in der Ringstraße stand, wurde gerade von seinem Besitzer beladen. Deshalb stand der Kofferraumdeckel offen. Der Täter griff sich einen Kunststoffbeutel, der mit mehreren Werkzeugen im Wert von rund 200 Euro gefüllt war.

Hinweise zu den geschilderten Straftaten nehmen die zuständigen Polizeistationen im Kreisgebiet entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare