Gerhard Salz fordert mehr und bessere Radwege in der Wetterau. FOTO: PM
+
Gerhard Salz fordert mehr und bessere Radwege in der Wetterau. FOTO: PM

"Noch weiter Weg zur Radregion"

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Nach dem Ende des ersten kreisweiten Stadtradelns im Wetteraukreis ziehen die Grünen Bilanz. Gerhard Salz, Rad fahrendes Kreistagsmitglied: "Nachdem viele Kommunen schon seit Jahren beim Stadtradeln teilnehmen, ist es erfreulich, dass jetzt erstmals der ganze Landkreis bei diesem Klimaschutzwettbewerb angetreten ist. Doch auch hier zeigt sich, dass es noch ein weiter Weg ist, bis die Wetterau wirklich eine Radregion ist." Der Anfang sei gemacht. Nun gelte es, die Voraussetzungen für mehr klimaverträglichen Verkehr im Kreis zu schaffen und für eine gesunde Mobilität auf dem Rad zu werben.

Während des dreiwöchigen Stadtradelns im Kreis hätten 308 Radelnde in 64 Teams 53 335 Kilometer zurückgelegt, schreiben die Grünen in einer Pressemitteilung. Wären diese Kilometer mit dem Auto statt dem Fahrrad zurückgelegt worden, hätten weitere acht Tonnen des klimaschädlichen CO2 den Klimawandel angeheizt. "Wer vom Auto auf das Fahrrad umsteigt, betreibt aktiven Klimaschutz und fördert zudem seine Gesundheit an der frischen Luft", betont Clemens Breest aus dem Kreisvorstand der Wetterauer Grünen.

"Damit Rad fahren im Kreisgebiet aber wirklich eine gesunde Sache ist, muss mit allem Nachdruck der Ausbau sicherer Radwege gerade zwischen den Kommunen vorangetrieben werden. Und die Kreispolitik muss den Radverkehr deutlich mehr bewerben und fördern als es bisher der Fall ist." Im Vergleich aller teilnehmenden Landkreise und kreisfreien Städte bis 500 000 Einwohner belege der Wetter-aukreis allerdings noch den letzten Platz.

Hoffen auf besseres Errgebnis 2021

Die Grünen hoffen, dass im kommenden Jahr ein deutlich besseres Ergebnis erreicht wird. Sie selbst sehen sich da schon gut im Rennen. "Den Grünen ist es am besten gelungen, ihre Mitglieder für die Teilnahme an der Klimaschutzaktion zu mobilisieren. Mit 45 Radlerinnen und Radlern stellten sie das größte Team und fuhren gemeinsam über 5000 Kilometer", heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Grüne mit den meisten Fahrradkilometern ist der Friedberger Stadtrat Johanes Contag, der 661 Kilometer zurückgelegt hat. Zweiter wurde Joachim Lorych aus Bad Nauheim, der immerhin 487 Kilometer radelte. Und den dritten Platz belegt der Kreispolitiker Gerhard Salz aus Florstadt mit 454 Kilometern. "Das ist eine sehr schöne Teamleistung, die wir Grünen hier gezeigt haben. Wir setzen darauf, dass beim nächsten Stadtradeln deutlich mehr Personen auf besseren und mehr Radwegen im Kreis teilnehmen", so Salz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare