koe_To_Kuehne_Pressebild_4c
+
Künstler To Kuehne zeigt bei »Helden, Monster, Götter und Dämonen« unter anderem seine Selbstbildnisse.

Neue Schau im Kunstverein

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). »Helden, Monster, Götter und Dämonen« heißt die neue Ausstellung des Kunstvereins, die am Freitag, 10. September, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird.

Helden werden zu Göttern, werden zu Monstern und Dämonen. Was für den einen ein Monster, wird für den anderen zu einem Gott. Einst bewunderte Figuren wachsen zu Dämonen heran und manifestieren sich in den Gedanken und Ängsten der Menschen. Moralische Leitbilder verschwimmen immer mehr. Ethische Grundsätze geraten in Vergessenheit.

To Kuehne spielt in seinen Selbstbildnissen mit diesen Bildern, schlüpft in gewohnter, schonungsloser, aber immer augenzwinkernder und selbstironischer Art in diese Archetypen. Inszenierungen, die einem vielleicht bekannt vorkommen, sind sein Trojanisches Pferd hinein in die Gedanken und Herzen der Betrachter.

Die Ausstellung ist ab Samstag, 11. September, und noch bis 10. Oktober zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare