dab_musikschule_061021_4c
+
Zertifikatsübergabe an die Johann-Peter-Schäfer-Schule mit Kultusminister Alexander Lorz.

Musikalische Grundschule

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Hessen hat 18 neue »Musikalische Grundschulen«. Zu ihnen zählt auch die Johann-Peter-Schäfer-Schule Friedberg. Kultusminister Lorz überreichte kürzlich in Wiesbaden die Zertifikate. Musikalische Grundschulen« haben einen besonderen Schwerpunkt: Im Unterschied zu Konzepten, die vor allem auf die Stärkung des Fachs Musik ausgerichtet sind, zielen sie darauf, Musik in den gesamten Schulalltag zu integrieren.

Förderung muss früh beginnen

»Musikalische Förderung kann gar nicht früh genug beginnen, denn sie trägt entscheidend zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen bei«, sagte Lorz. Den musikalischen Grundschulen gehe es aber gerade nicht darum, die Zahl der Musikstunden im Stundenplan einfach nur zu erhöhen. Das Besondere an ihnen sei, dass sie Musik über alle Fächer verteilt stattfinden ließen. »Musik wird dadurch mehr als nur ein Fach: Sie wird zum Lernprinzip und Impulsgeber für die gesamte Schulentwicklung und stärkt gleichzeitig das soziale Miteinander.« Das Programm »Musikalische Grundschule« wurde bereits 2005 ins Leben gerufen und ist mit 111 Schulen das größte kulturelle Programm im Grundschulbereich. An musikalischen Grundschulen kann etwa in Mathematik mit Tönen gerechnet werden, der Schulhof mit Klangobjekten versehen sein oder ein Chor aus Eltern, Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern bei Veranstaltungen singen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare