Mitmachen beim Adventskalender

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg-Bruchenbrücken(pm). Die aktuell schwierige Zeit fordert auch den Kirchenvorstand der Erasmus-Alberus-Gemeinde in Bruchenbrücken. Die lieb gewonnene Traditionen des lebendigen Adventskalenders findet in diesem Jahr coronakonform statt.

Bisher traf man sich in der Vorweihnachtszeit vor den geschmückten Fenstern zum gemütlichen Beisammensein mit Musik, Geschichten und Glühwein. Das geht in diesem Jahr leider nicht. Die derzeitige Situation wird jedoch als Chance gesehen, neue Wege zu gehen und Neues auszuprobieren. Vom 1. bis zum 24. Dezember soll irgendwo in Bruchenbrücken ein "Fenster" im Adventskalender der Kirchengemeinde geöffnet werden. Die Adventsfenster können nach eigenen Ideen gestaltet werden. So birgt jedes Fenster eine neue Überraschung und auch einen Lichtblick in dunkler Zeit. Ist ein Fenster geöffnet, sollte es zugänglich und jeden Abend beleuchtet sein. Jedes Fenster ist mit einem Buchstaben versehen; zusammengesetzt ergeben sie zwei Wörter. Bei diesem Rätsel sind besonders die Kinder angesprochen mitzumachen.

Damit auch der Advent 2020 "lebendig" wird, braucht die Gemeinde kreative Mitwirkende. Interessenten werden gebeten, sich bis zum 15. November mit Namen, Adresse und Telefonnummer sowie mit Wunsch- und Ersatztermin bei Ivonne Spuck unter Telefon 01 78/5 91 98 01 oder per Mail an info@erasmus-alberus-gemeinde.de zu melden. Ein Link auf der Facebook-Seite der Kirchengemeinde kann genutzt werden, um sich online einzutragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare