5 Millionen Euro für Kinderbetreuung

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Der Ausbau der Kinderbetreuung in der Wetterau geht weiter voran. Das Land springt für die wegfallende Investitionsförderung des Bundes ein. Das hat Kathrin Anders, Landtagsabgeordnete der Grünen, mitgeteilt. Bis Ende des Jahres würden 16 Kommunen im Wetter-aukreis mehr als 5 Millionen Euro erhalten, um die Kinderbetreuung auszubauen.

»Es ist erfreulich, dass die Kindertagesstätten in der Wetterau ihre Kinderbetreuung mit dem Förderprogramm des Bundes zukunftssicher aufstellen«, sagte Anders, die auch Sprecherin für frühkindliche Bildung der Grünen-Landtagsfraktion ist. Aufgrund der hohen Nachfrage sei das Bundesprogramm früher ausgeschöpft als erwartet. Damit der Ausbau der Kita-Plätze in Hessen mit gleicher Geschwindigkeit vorangehen könne, springe das Land ein und führe das Bundes-Investitionsprogramm auf eigene Kosten fort. »Bis 2024 stellt das Land 92 Millionen Euro zur Verfügung«, sagte Anders. »Der Bedarf an Kita-Plätzen steigt weiter. Es ist wichtig, dass die Kommunen bei dieser Aufgabe nicht allein gelassen werden. Die Landesmittel sorgen dafür, dass die Kommunen das Platzangebot in Kitas und Tagespflege auch 2020 weiter ausbauen können.«

In der Wetterau könne sich Wöllstadt über eine Förderzusage von 1,5 Millionen Euro freuen. Karben bekomme mehr als 900 000 Euro für den Ausbau mehrerer Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Außerdem würden Limeshain und Echzell 800 000 und 640 000 Euro für den Kita-Ausbau erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare