4,8 Millionen Euro für Kita-Ausbau

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). »Die Nachfrage nach guter Kinderbetreuung steigt kontinuierlich. Damit der Ausbau der Kita-Plätze und der Kindertagespflege in Hessen noch weiter vorangehen kann, unterstützt die schwarz-grüne Koalition die Kommunen beim Ausbau der Kitas mit mehr Landesmitteln«, erklärt Kathrin Anders, Grünen-Landtagsabgeordnete aus dem Wetteraukreis.

Für das Landesinvestitionsprogramm 2021 bis 2023 stelle Hessen insgesamt 77 Millionen Euro zur Verfügung, davon erhalte der Wetteraukreis über 4,8 Millionen Euro. »Das ist hessenweit die höchste Fördersumme, die einem Landkreis zur Verfügung gestellt wird«, so Anders.

Flächendeckende Kinderbetreuung sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das Landesinvestitionsprogramm 2021 bis 2023 sorge dafür, dass die Kommunen im Wetteraukreis das Platzangebot in Kitas und Tagespflege weiter ausbauen könnten.

Bereits durch das Landesinvestitionsprogramm 2020 bis 2024 seien den Kommunen 142 Millionen Euro für den Ausbau und den Erhalt der Infrastruktur von Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege bewilligt worden.

Große Nachfrage

Angesichts der großen Nachfrage nach neuen Kita-Plätzen, stelle das Land nun mit einem neuen Investitionsprogramm für den Zeitraum 2021 bis 2023 weitere Landesmittel in Höhe von 50 Millionen Euro zur Verfügung. Hinzu kämen weitere 27 Millionen Euro aus dem Sondervermögen »Hessens gute Zukunft sichern.«

Die Mittel würden den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe im Rahmen von Budgets bereitgestellt. Diese bewilligten sie für freigemeinnützige, öffentliche oder sonstige geeignete Träger von Tageseinrichtungen, Tagespflegepersonen oder Arbeitgeber von fest angestellten Tagespflegepersonen oder verwendeten sie für eigene Vorhaben, erklärt Anders abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare