+
Der bisherige Präsidenten Jörg Scriba (l.) übergibt sein Amt an Dr. Uli Meyer. (pm)

Uli Meyer übernimmt Vorsitz der Lions

  • schließen

Wetteraukreis(pm). Nahezu 12 000 Euro hat der Lions Club Wetterau in diesem Jahr bereits gespendet, um soziale und kulturelle Projekte in der Wetterau und darüber hinaus zu unterstützen. Mit dieser Bilanz endete die Amtszeit des Clubpräsidenten Jörg Scriba. Sein Nachfolger ist der 47-jährige Dr. Uli Meyer aus Bad Nauheim.

Gefördert wurde das Theater Altes Hallenbad in Friedberg, die Stiftung Bärenherz, ein Projekt zur Hilfe für Kinder in Ghana, die Projektarbeit an der Limesschule in Altenstadt, der Interkulturelle Garten in Friedberg, das Blühflächenprojekt Büdingen und die Orchesterfahrt der Augustinerschule.

Die Amtsübergabe fand auf einem Empfang bei tropischen Temperaturen in Bad Salzhausen statt. Scriba dankte dabei allen Lions für ihre Unterstützung bei den Aktivitäten des Clubs und konnte gemeinsam mit seinem Nachfolger zwei neue Mitglieder in den Club aufnehmen.

Der neue Präsident Meyer kündigte ein interessantes Programm sowie die Fortsetzung traditioneller Aktivitäten - etwa das Adventskonzert in der Basilika in Ilbenstadt - an. Seine Amtszeit stellt er unter das Motto eines Satzes von Hermann Hesse "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen".

Gemeinsam machten die Lions dann einen Spaziergang durch den Skulpturenpark im Bad Salzhausener Kurpark. Sie wurden dabei von dem durch seine Holzskulpturen bekannten Künstler Stephan Guber aus Nidda, geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare