hed_schilder_140721_4c
+
Drei Wochen lang bessert Hessen Mobil mehrere Straßen im Wetteraukreis aus. In Einzelfällen sind Sperrungen nötig.

Mehrere Baustellen im Wetteraukreis

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). In den kommenden drei Wochen erhalten verschiedene Bundes, Landes- und Kreisstraßen im Wetteraukreis eine Oberflächenbehandlung. Nach dem Verfahren »Dünne Schichten im Kalteinbau« diene diese Form der Oberflächenbehandlung sowohl zur Straßeninstandsetzung als auch zum Erhalt der Substanz, teilt Hessen Mobil mit.

Seit Anfang der Woche erfolgen vorbereitende Maßnahmen, etwa auf der B 455 bei Rosbach. Hier wurde die Fahrbahn gereinigt und vorhandene Markierung wurden entfernt. Dann erhält die Straße eine dünne Asphaltschicht, die aus einem Gemisch aus feinen Gesteinskörnungen und Bitumemulsionen besteht. Da man nur wenig Material benötige, handelt es sich um ein besonders umweltfreundliches wie kostengünstiges Verfahren. Ein weiterer Vorteil liege darin, dass die Baustelle zügig wandern könne. »Sofern die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können, ist eine Befahrbarkeit der Streckenabschnitt bereits nach wenigen Stunden wieder gegeben«, heißt es in der Pressemitteilung.

Derartige Baustellen gibt es - für unterschiedlich lange Strecken - im gesamten Kreisgebiet: bei Bad Nauheim, Büdingen, Butzbach, Echzell, Friedberg, Nidda, Niddatal, Ober-Mörlen, Ortenberg, Rosbach und Wölfersheim. Im Wesentlichen können die Arbeiten unter einer halbseitigen Fahrbahnsperrung durchgeführt werden. Baustellenampeln. führen den Verkehr wechselseitig an der Arbeitsstelle vorbei. Die Arbeiten werden außerhalb der Verkehrsspitzenzeiten, also jeweils im Zeitraum zwischen 9 und 15 Uhr, abgewickelt.

In Einzelfällen müsse der jeweilige Streckenabschnitt für eine kurze Dauer voll gesperrt werden, teilt Hessen Mobil mit. Die Umsetzung hänge vom Wetter und vom Baufortschritt ab. SYMBOLFOTO: DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare