Mehr LTE-Empfang an der Bahnstrecke

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Die Telekom hat in den vergangenen zwei Monaten vier Mobilfunkstandorte in Büdingen, Florstadt, Karben und Rosbach mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steige die Abdeckung im Landkreis in der Fläche und es stehe insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in Gebäuden verbessere sich, teilt das Unternehmen mit.

Die Standorte in Büdingen, Florstadt und Rosbach dienten zudem der Versorgung entlang der Autobahn, der Standort in Karben sorge für besseren LTE-Ampfang an der Main-Weser-Bahnstrecke.

Die Telekom betreibt eigenen Angaben nach im Wetteraukreis jetzt 110 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liege bei nahezu 100 Prozent. Bis 2022 sollen weitere 24 Standorte hinzukommen. Alle sollen im zukünftigen 5G-Netz genutzt werden.

Zusätzlich seien an 14 Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. Hierbei sei die Telekom auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder Eigentümern angewiesen, um notwendige Flächen für neue Masten anmieten zu können. Wer eine Fläche für einen -Standort vermieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm (www.dfmg.de) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare