Thomas Sander wird mit dem "Opern Crashkurs" den Auftakt zur Workshop-Reihe machen.
+
Thomas Sander wird mit dem »Opern Crashkurs« den Auftakt zur Workshop-Reihe machen.

Mehr Konzerte im Sommerhalbjahr

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Die Musikschule Friedberg verteilt am letzten Januarwochenende ihr neues Jahresprogramm in der Stadt: »Wir hoffen, dass wir über die Zeitungsbeilagen viele Bürgerinnen und Bürger erreichen und sowohl für unsere Konzerte als auch für unser Workshopangebot begeistern«, hofft Bert Jonas, der Leiter der Musikschule.

Das gesamte Team habe in einem Kraftakt Veranstaltungen so geplant, dass die Musikschule durch die Pandemie möglichst wenig eingeschränkt werde. So finden mehr Konzerte im Sommerhalbjahr statt und sind, wo immer möglich, Open Air geplant. Auch Mitmach-Angebote wie die Jam- und Sing-Sessions starten ab April erst einmal an der frischen Luft, bevor sie im Oktober hoffentlich wieder ins »Bistro Pastis« zurückkehren können. Konzerte in den nächsten Monaten werden auch gestreamt, die Musikschule erarbeitet sich hierzu noch die technischen Grundlagen. »Diese Entwicklung wird uns auch in Zeiten nach Corona stärken: Auch zukünftig können wir beispielsweise Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit oder entfernt lebende Angehörige der auftretenden Schülerinnen erreichen.«

Online und an der frischen Luft

Den größten Teil der 40-seitigen Broschüre nimmt allerdings das wachsende Angebot an Workshops ein. Von Angeboten für alle Interessierten über Angebote für Menschen, die ein Instrument wenigstens grundlegend beherrschen bis hin zu Fortbildungen für Profis reichen die über 50 verschiedenen Workshops.

Schon am 23. Februar startet ein sechswöchiger »Opern-Crashkurs«, der keinerlei Vorkenntnisse voraussetzt, mit dem Wetzlarer Musikschulleiter Thomas Sander.

Am Wochenende 20./21. Februar vermittelt die Flötistin Sabine Dreier »Vom Ansatz bis zum Triller« Nützliches für die Querflöte.

Und am 27. Februar bietet Bestsellerautor und Bluesgitarrist Andi Saitenhieb »Homerecording für Einsteiger« an.

Wie sehr das vergangene Jahr das Angebot geprägt hat, zeigen Workshops wie »Schönes Sprechen - mit und ohne Maske«. Die Sängerin Yvonne Adelmann nutzt Techniken, die in der Stimmbildung ohnehin vermittelt werden, um Sprachverständlichkeit, Atmung und Wohlfühlen trotz Mund-Nasen-Bedeckung zu verbessern.

Die Dozentinnen und Dozenten bereiten sich auch darauf vor, Workshops wo immer möglich, als Webinar anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare