rueg_Impfzentrum_100321_4c
+
Die sechs Impfstraßen im Impfzentrum Büdingen werden bald alle gebraucht.

»Mehr impfen und mehr testen«

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Bis zum Montag sind nach Angaben der Kreisverwaltung in der Wetterau rund 16 000 Erst- und Zweitimpfungen vorgenommen worden. »Diese Zahl werden wir in den kommenden Wochen erheblich steigern. Allein für diese Woche stehen rund 6200 Impfdosen zur Verfügung«, teilte Landrat Jan Weckler mit.

Hausärzte sollen impfen

Über die Terminsteuerung des Landes Hessen im Impfzentrum Büdingen werden demnach etwa 4200 Impfungen durchgeführt. Weitere rund 1000 Impfungen finden über die Terminsteuerung des Wetteraukreises statt, etwa für Arztpraxen oder andere Berufsgruppen wie Personal von Grundschulen, die nach den Vorgaben des Landes priorisiert werden. Weitere 1000 Impfungen finden laut Landrat Weckler durch die mobilen Impfteams statt, die jetzt vor allem Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und in der Tagespflege ansteuern.

»Unser Ziel ist es, die Hausarztpraxen bei der dezentralen Impfung mit einzubeziehen, um somit die Zahl der Impfungen noch deutlich zu erhöhen«, berichtet Amtsarzt Dr. Reinhold Merbs. Mit der Freigabe des Impfstoffs von AstraZeneca, dar aktuell in ausreichender Menge zur Verfügung stehe, könnten noch zusätzliche Impfungen durchgeführt werden. »Wir stehen dabei in enger Kooperation mit den Vertretern der Hausarztpraxen, die entsprechend der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission und des Ethikrates zunächst einmal ihre besonders vulnerablen Patienten impfen sollen. Das kann dann auch im Rahmen von Hausbesuchen geschehen«, so der Wetterauer Amtsarzt. Neben der Ausweitung der Impfungen gehören zusätzliche Schnelltest zur Strategie der Eindämmung des Virus. Seit Montag wird das Testzentrum Reichelsheim, im Rahmen der Verfügbarkeit, kostenlose Schnelltests auch für asymptomatische Personen anbieten.

Öffnungszeiten einhalten

Diese Schnelltests werden durch Ausweitung der Öffnungszeiten möglich und finden ausschließlich in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr statt. Hier kann man sich ohne Anmeldung direkt im Testzentrum in Reichelsheim in der Florstädter Straße 18, testen lassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Falle eines positiven Schnelltests wird ein PCR-Test durchgeführt, um absolute Sicherheit zu bekommen.

Das Testzentrum Reichelsheim testet anlasslos und ohne Symptome montags bis freitags von 13 bis 15 Uhr. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, nicht vorher einzutreffen, um Begegnungen mit Personen zu vermeiden, die wegen Symptomen zum Test kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare