Mehr Geld aus Finanzausgleich

  • David Heßler
    vonDavid Heßler
    schließen

Wetteraukreis(hed). Wegen der Corona-Pandemie werden die Steuereinahmen in den kommenden Jahren deutlich niedriger ausfallen. Das Land Hessen stellt deshalb 1,4 Milliarden Euro zusätzlich für die Stabilisierung des Kommunalen Finanzausgleichs (KFA) bereit. Statt 110 Millionen Euro erhalten die Wetterauer Kommunen in diesem Jahr 115,8 Millionen. Der Wetteraukreis erhält über 11 Millionen Euro zusätzliche Mittel zugewiesen, teilt die Grünen-Landtagsabgeordnete Kathrin Anders mit. "Das schafft Planungssicherheit und ermöglicht wichtige Investitionen vor Ort."

Alle Städte und Gemeinden erhalten dank zusätzlicher 16 Millionen Euro aus Kommunalpakt des Landes mehr als üblich; die Städte Bad Vilbel und Bad Nauheim beispielsweise je über 625 000 Euro; Friedberg gut 566 000

Das Land hat ein Sondervermögen eingerichtet, das Hilfen zur Beseitigung der Folgen der Corona-Krise finanzieren soll. Dafür können in den nächsten Jahren bis zu 12 Milliarden Euro an Krediten aufgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare