Über 150 Minuten kann man mit Mathias Herrmann tief in die Welt von Jack London eintauchen. FOTO: PV
+
Über 150 Minuten kann man mit Mathias Herrmann tief in die Welt von Jack London eintauchen. FOTO: PV

Mathias Herrmann liest Jack London

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Als der Schriftsteller Jack London 1916 verstarb, war er gerade mal 40 Jahre alt. Und doch liest sich sein kurzes Leben wie ein Roman: er war Vagabund, Goldsucher, Seemann, Bohemien, Journalist, Bauer und Sozialist - und er war der meistgelesene Autor seiner Zeit.

Über 50 Bücher hat er in seinem kurzen Leben veröffentlicht wie "Der Seewolf", "Ruf der Wildnis" oder "Wolfsblut". Der Friedberger Film- und Theaterschauspieler Mathias Herrmann hat sich intensiv mit Jack London beschäftigt. Herausgekommen sind zwei CDs mit Meistererzählungen des Autors, die jetzt erschienen sind. Entstanden sind die Aufnahmen im Friedberger Tonstudio "Breadmaker" von Moritz Herrmann.

Über 150 Minuten kann man tief in die Welt von Jack London eintauchen. Jede der Erzählungen zeugt auf ihre Art von der großen Erzählkunst des Schriftstellers - direkt, ergreifend und kraftvoll. In dieser Aufnahme entführt Herrmann in diese Welt. Er lässt Figuren plastisch werden, dringt vor in Grenzbereiche der menschlichen Existenz und an die Ränder der Zivilisation.

Bestellungen bei der Buchhandlung Bindernagel werden derzeit per E-Mail, im Internet oder telefonisch angenommen. www.bindernagel.com, buecher@bindernagel.com. Telefon 0 60 31/7 32 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare