+

Markus Gröninger bestätigt

  • vonHarald Schuchardt
    schließen

Friedberg-Ockstadt (har). Markus Gröninger steht weiter an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Ockstadt. Am Freitagabend wurde der Erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins in der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus in seinem Amt bestätigt. Neuer zweiter Vorsitzender wurde der bisherige Beisitzer Rainer Weber.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Rechner Sven Ewald, Schriftführerin Linda Dönges sowie die Beisitzer Christoph Dienst, Martin Margraf, Martin Künze und Michael Schulz; neu im Vorstand sind die Beisitzer Christian Dienst und Michael Dönges.

Zu Beginn des Abends gedachte die Versammlung der sechs im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Den Reigen der Berichte eröffnete Gröninger, der ausführlich auf die gesellschaftlichen Veranstaltungen wie Tag der offenen Tür an Pfingsten, Spanferkelessen, Weinfest und die Unterstützung des Pfarrfests durch den Verein einging.

Im vergangenen Jahr investierte der Verein über 6000 Euro zum einen in Neuanschaffungen wie Laptops und Jacken, zum anderen wurden Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Kindergruppe, Alters- und Ehrenabteilung unterstützt. Auf ein arbeitsintensives Jahr der Einsatzabteilung mit 53 Mitgliedern blickte Wehrführer Marcus Kipp zurück. Die Zahl der Alarmierungen stieg von 36 auf 51. Grund hierfür war in erster Linie die Änderung der Alarmpläne für die Kreisstadt. Neben der gestiegenen Zahl der Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen wurden elf Hilfeleistungen durchgeführt und 21 Brände bekämpft, darunter der Großbrand einer Halle auf einem außenliegenden Hof.

Abschließend dankte Kipp den Mitgliedern des Feuerwehrausschuss für die gute Zusammenarbeit. Kipp ehrte den früheren langjährigen Wehrführer Oswald Jung, der dem Ausschuss seit 1983 durchgehend angehörte. Als Dank erhielt er einen Präsentkorb, ebenso wie Mathias Henritzi, der nach seinem Umzug Wehrführer in der Kernstadt wurde.

Neuer Mann für die Einsatzabteilung

Florian Hess wurde von Kipp mit Handschlag in die Einsatzabteilung übernommen. Ausführlich berichtete Daniela Schaupp über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, der 24 Kinder und Jugendliche angehören. In der Kindergruppe werden 17 Kinder betreut.

Den Bericht der Ehren- und Altersabteilung erstattete Karlheinz Mörler. Die Reihe der Grußworte eröffnete Bürgermeister Dirk Antkowiak. »Das ist eine starke Truppe, von den Feuerwichteln über Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung bis zur Alters- und Ehrenabteilung«, sagte Antkowiak.

Viel Lob für das »sehr gute Niveau« der Wehr gab es von Stadtbrandinspektor Michael Stotz, während Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender auf den Einsatz mehrerer städtischer Wehren am Vorabend bei einem Brand in unmittelbarer Nähe seines Hauses einging. Ortsvorsteher Günther Weil machte es kurz: »Wir wissen es zu schätzen, was die Feuerwehr in Ockstadt leistet.«

Abschließend nahm Stadtbrandinspektor Michael Stotz zusammen mit Gröninger Ehrungen des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt für langjährige Mitgliedschaften vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare