Liberale sehen Abschaltung von »wtkedu« kritisch

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Das Lernmanagementsystem »wtkedu« setzt der Wetteraukreis als Schulträger in seinen Schulen ein. Mit der Umstellung auf das Schulportal des Landes Hessens soll das System aber abgeschaltet werden. Die Wetterauer Freidemokraten um Jörg-Uwe Hahn haben aus Gesprächen mit Schulleitungen in der Wetterau erfahren, dass »wtkedu« im Vergleich zu dem Schulportal des Landes Hessens einige Vorteile bietet.

»Die Digitalisierung des Bildungswesens in Hessen ist und bleibt leider desaströs. Wenn die Abschaltung des Systems ›wtkedu‹ sogar noch einen Rückschritt bedeuten würde, muss dies kritisch hinterfragt werden«, nennt Hahn den Grund für seine Anfrage.

Der Liberale will von der schwarz-grünen Landesregierung um Bildungsminister Alexander Lorz (CDU) unter anderem wissen, welche Schulen im Wetteraukreis bereits dauerhaft das Schulportal des Landes nutzen und wann alle Schulen im Kreis das Portal vollständig nutzen werden. Zudem soll die Anfrage in Erfahrung bringen, welche Vor- und Nachteile das Schulportal des Landes im Vergleich mit dem System »wtkedu« hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare