LED ersetzt an Zinn-Schule alte Leuchtstoffröhren

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). »Das Thema Klimaschutz bekommt eine immer höhere Bedeutung. Für den Fachbereich Bildung und Gebäudewirtschaft der Kreisverwaltung gibt es entsprechend dem Klimaschutzkonzept des Wetteraukreises eine Vielzahl von Maßnahmen, die nach und nach umgesetzt werden, um die Klimaschutzziele des Kreises zu erreichen«, berichtet der Kreis.

Eine dieser Maßnahmen sei der Austausch von Leuchtmitteln. Dabei werden die alten Leuchtstoffröhren durch moderne LED-Lampen ersetzt.

Im Zuge von Sanierungsarbeiten ist das unlängst in der Georg-August-Zinn-Schule in Büdingen geschehen. Landrat Jan Weckler betonte, dass man die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes konkret betreibe: »Wie an der Georg-August-Zinn-Schule gezeigt, geschieht dies regelmäßig auch im Zusammenhang mit ohnehin anstehenden Renovierungs- und Sanierungsarbeiten, gerade auch vor dem Hintergrund der notwendigen Erweiterung der IT-Infrastruktur in den Schulen des Wetteraukreises.«

Die Grundschule in Düdelsheim hat derzeit 237 Schülerinnen und Schüler, 140 nehmen die Ganztagsangebote wahr, die zwischen 7 Uhr morgens und 17 Uhr am Nachmittag stattfinden. Schulleiterin Anneliese Zimmer freut sich, dass in der Vergangenheit eine ganze Reihe von Maßnahmen, wie etwa die hellen Betreuungsräume, umgesetzt werden konnten. Weckler kündigte an, dass im kommenden Jahr zudem geplant sei, die Essensausgabe zu verbessern, unter anderem durch den Umbau der Lehrküche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare