+

Laufen für den guten Zweck

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Die übliche Runde mit dem Hund, der Nachmittagsspaziergang oder sportlich unterwegs beim Joggen oder Walken: Wer jetzt läuft, kann Gutes tun. Aktuell und bis Ende Oktober läuft eine Spendenlaufaktion der Lebenshilfe Wetterau. Unter dem Motto "Sport hilft" werden Kilometer gesammelt - die Spendengelder fließen in ein soziales Projekt.

15 Teams im vergangenen Jahr

Seit 2003 gehen Läufer der Lebenshilfe Wetterau für einen guten Zweck an den Start des Frankfurter Marathons. Vorher wurden stets Sponsoren gesucht, die für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag an die Lebenshilfe Wetterau spendeten. Im vergangenen Jahr liefen insgesamt 15 Teams für das Projekt "Inklusive Arbeit Wetterau". In diesem Jahr ist alles anders - der Frankfurter Marathon wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Mit der Aktion "Sport hilft" hat die Lebenshilfe Wetterau nun eine Alternative geschaffen.

Am Spendenlauf teilnehmen kann jeder, der Interesse hat. Dabei gilt es, die Marathonstrecke über 42,2 Kilometer im Gesamten oder in bis zu vier Teilstrecken als Staffel oder Einzelläufer zu absolvieren. Wann und wo gelaufen wird, entscheiden die Teilnehmer selbst. Jeder stoppt seine Zeit und macht ein Foto von der Laufuhr oder seiner Lauf-App und teilt dies seinem Ansprechpartner bei der Lebenshilfe mit. Als kleines Dankeschön erwarten die Läufer Preise - unter anderem ein Flug über die Wetterau.

Neben sportlicher Betätigung soll die Aktion vor allem Spaß bringen - gerade jetzt in Zeiten von Corona. Die Spendengelder gehen auch in diesem Jahr vollständig an ein soziales Projekt der Lebenshilfe Wetterau: Für die Alltagsassistenz soll ein E-Auto angeschafft werden, um den unterstützten Menschen mit Behinderung mehr soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Interessierte können sich auf der Homepage der Lebenshilfe über die Aktion informieren. Wer nicht am Marathon teilnehmen kann oder will, das soziale Projekt aber trotzdem unterstützen möchte, kann auch ohne zu laufen spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare