Ganz brav: Lama-Hengst Antonio. FOTO: PV
+
Ganz brav: Lama-Hengst Antonio. FOTO: PV

Lamas sorgen für Abstand

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Lamas sorgen für Abstand: Eine der wenigen Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Rahmen-Bedingungen keine Alternative brauchen. Lama-Wanderungen für Familien. Denn beim Hintereinanderlaufen mit den Lamas ergibt sich der nötige Abstand sozusagen automatisch durch die Tiere.

Der Wetteraukreis und das Evangelischem Dekanat Büdinger Land haben kürzlich eine solche Wanderung angeboten.

Obwohl einige Familien aus kurzfristig abgesagt hatten, versammelten sich doch sieben Familien am Treffpunkt in Rohrbach. Nach vorjährigen Besuchen der Lama-Höfe in Freigericht und Breitenborn hatte Gemeindepädagogin Renate Nagel-Kroll diesmal Kontakt zur Familie Schinzel und den Keltenberg-Lamas aufgenommen. Die erste kleine Etappe führte vom Sportplatz zur Koppel. Vorsichtig wurden erste Kontakte zu den insgesamt neun Lama-Hengsten aufgenommen und bald fanden sich Tier und Mensch zusammen. Einige wichtige Anweisungen und Verhaltens-Regeln, und die gemeinsame Tour konnte starten. Auf dem ersten Teil der Wegstrecke musste manches Lama und manches Kind noch zum Gehen motiviert werden, aber bald war alles im Fluss. Ab und zu ein Grashälmchen hier, und ein Überholen dort, bis schließlich der gesamte Zug die VHC-Hütte am Waldrand erreichte und die Picknick-Pause genießen konnte.

Die Begegnung mit einem Jäger entwickelte sich für die Kinder zur zusätzlichen "Neben-Attraktion".

Ausgeruht und gestärkt folgte der einstündige Rückweg. Nach der Verabschiedung gab es Mittagessen im Jugendkulturbahnhof. Ein wenig Denk-Sport für die Eltern kam beim Lama-Quiz hinzu. Die Kinder zeigten nach der reichlichen Bewegung viel Geduld beim Ausmalen von Lama-Bildern. Einige waren beim Bauen von Höhlen und Hügeln im Sand kreativ. Mit einem Klatsch-Spiel endete der besondere Ausflugstag.

Mit der zarten Lama-Wolle in ihrer Namens-Schachtel konnten die Kinder ein kleines Souvenir mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare