Seit Montag dürfen Viertklässler wieder in die Schule - wie hier in die Grundschule in Ockstadt. Wie sind die ersten Tage in der Wetterau gelaufen? Das möchte die WZ gerne von den Eltern erfahren.	FOTO: NIC
+
Seit Montag dürfen Viertklässler wieder in die Schule - wie hier in die Grundschule in Ockstadt. Wie sind die ersten Tage in der Wetterau gelaufen? Das möchte die WZ gerne von den Eltern erfahren. FOTO: NIC

Wie läuft’s in der Schule

  • vonMarion Müller
    schließen

Wetteraukreis (mmf). Mathe, Deutsch, Sachkunde, Kunst, Religion oder Englisch - in den vergangenen Wochen ist Eltern einiges abverlangt worden. Gut, wenn der Stoff aus der Grundschule noch sitzt. Doch einige von Ihnen wird das Homeschooling vermutlich Nerven gekostet haben. Aber nicht nur Sie. Auch die Viertklässler haben damit zu kämpfen. Das meinten zumindest so manche am ersten Schultag nach dem Bildungs-Lockdown.

Seit Montag ist es wieder so weit: Nach langer Corona-Pause dürfen die Viertklässler wieder in die Schule. Endlich - denken sich bestimmt einige Eltern. Andere wiederum haben vielleicht bedenken.

Ist alles gut? Gibt es Bedenken?

Für die Viertklässler ist klar, was sie am meisten vermisst haben: ihre Freunde. Endlich wieder spielen und herumtollen - natürlich mit Abstand.

Wie sieht es nach den ersten Tagen aus? Klappt das mit der Umsetzung der Corona-Maßnahmen? Wie haben Sie als Eltern die ersten Schultage erlebt? Ist alles gut gelaufen? Wie haben die Schulen Sie vorbereitet? Haben Sie Bedenken? Fühlen Sie sich gut aufgehoben? Das alles möchten wir gerne von Ihnen wissen. Schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail an redaktion@wetterauer-zeitung.de und erzählen Sie von Ihren Erfahrungen aus den ersten Schultagen. Und von denen Ihres Kindes. Oder schauen Sie auf unserer Facebook-Seite vorbei und kommentieren unseren Beitrag. Wir freuen uns auf Ihre Berichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare