Eines der Schrottautos steht in Vollbrand. FOTO: FEUERWEHR FRIEDBERG
+
Eines der Schrottautos steht in Vollbrand. FOTO: FEUERWEHR FRIEDBERG

Kurioser Einsatz für Feuerwehr

  • Christoph Agel
    vonChristoph Agel
    schließen

Friedberg-Dorheim(agl). Einen in doppelter Hinsicht kuriosen Einsatz - glücklicherweise ohne Verletzte - haben 26 Feuerwehr-Aktive am Mittwochnachmittag in Dorheim gehabt. Erstens befand sich die Einsatzstelle direkt neben der Feuerwehr, die neben dem Bahnhof untergebracht ist. Zweitens brannten zwei Autos, die sowieso schon Schrott gewesen waren und die in dieser Woche bei einer Feuerwehr-Übung benutzt werden sollten. Wie Stadtbrandinspektor Ingo Wißmer am Donnerstag mitteilte, stehen auf diesem Platz mehrere solcher Schrottautos, die genau für diesen Zweck gedacht sind. Die Übung könne trotz des Abbrennens der beiden Wagen stattfinden, sagte Wißmer.

Wie das Feuer entstanden war, konnte der Stadtbrandinspektor nicht sagen, er vermutete aber Fremdeinwirkung. Die Einsatzleitung am Mittwoch lag bei Wißmers Stellvertreter Mathias Henritzi. Die Feuerwehren Friedberg und Dorheim waren um 14.45 Uhr alarmiert worden. Ein Fahrzeug brannte in voller Ausdehnung, das Feuer griff auf ein zweites Auto über. Auch ein Baum brannte. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer erfolgreich mit Schaum und C-Rohr. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare