_112634_4c
+
Bärbel Botteon Commerzbank

Kunden setzen auf digitale Angebote

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Die Commerzbank hat in der Wetterau im Segment Privat- und Unternehmerkunden ihren Wachstumskurs bei Krediten und Wertpapieren fortgesetzt, wie deren Pressesprecherin Julia van Lottum mitteilt. In den Filialen in Friedberg, Bad Vilbel, Bad Nauheim und Butzbach sei das Geschäft im ersten Halbjahr 2021 in beiden Bereichen ausgebaut worden.

Insgesamt betreue die Bank in der Region rund 28 100 Kunden.

Besonders bei Baufinanzierungen habe es einen deutlichen Zuwachs gegeben, sagt die Marktbereichsleiterin der Commerzbank Friedberg, Bärbel Botteon. Während der Pandemie habe der Wunsch nach einer eigenen Immobilie zugenommen. Insgesamt seien in den ersten sechs Monaten des Jahres neue Baufinanzierungen in Höhe von 28 Millionen Euro in der Wetterau vergeben worden. Dies bedeute ein Plus von 87 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Nachhaltigkeit ist Thema

Laut Botteon habe sich ein weiterer Trend im ersten Halbjahr 2021 fortgesetzt: Die Kunden hätten sich im Lockdown um ihre Geldanlagen gekümmert und vermehrt in Wertpapiere investiert - so sei das Depotvolumen im Marktbereich Wetterau auf 154 Millionen Euro angewachsen. Wertpapiersparpläne, bei denen auch mit kleinen monatlichen Summen investiert werden kann, seien ebenfalls weiterhin gefragt. Die Zahl der Neuabschlüsse sei um 17 Prozent gestiegen.

Auffallend sei, dass Kunden ihre Wertpapiergeschäfte zunehmend digital abwickelten. Etwa zwei Drittel aller An- und Verkäufe in der Wetterau sei online, beziehungsweise mobil durchgeführt worden. »Unsere Banking-App war im ersten Halbjahr so gefragt wie nie zuvor«, sagt Botteon. Die Zahl der Kunden, die ihre Bankgeschäfte per Smart- phone tätigten, sei in der Wetterau um 25 Prozent gewachsen. Zugleich sei die Zahl der elektronischen Postfächer um 17 Prozent angestiegen. Auch die Digitalisierung der Commerzbank schreite weiter voran, heißt es in der Pressemitteilung. Nun könnten Kunden in der Banking-App auch Sparpläne direkt mit dem Smartphone abschließen.

Das Thema Nachhaltigkeit spiele ebenfalls eine große Rolle. Das Geschäftsmodell der digitalen Bank habe mit dem »Aufbau von Beratungscentern und der Anpassung des Filialnetzes« begonnen.

Zudem sei die Commerzbank der Net-Zero Banking Alliance beigetreten, wie van Lottum mitteilt. Das Ziel: Eine auf netto null reduzierte CO2-Bilanz des gesamten Kredit- und Investmentportfolios bis spätestens 2050. Bis 2025 solle das Volumen nachhaltiger Finanzprodukte insgesamt auf 300 Milliarden Euro verdreifacht werden. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare