Kreisverwaltung: 118 Jobs für Schwerbehinderte

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Nach der gesetzlichen Quote müsste der Wetteraukreis 62 Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten besetzen. »Tatsächlich aber haben wir 118 Plätze mit Schwerbehinderten besetzt. Das sind 56 mehr als gesetzlich gefordert«, berichtet Landrat Jan Weckler in einer Pressemitteilung. Er ermutigt Arbeitgeber in Wirtschaft und Verwaltung, mehr Menschen mit einem Handicap einzustellen. »Auch oder gerade in Zeiten der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie sind solche Signale besonders wichtig. Häufig stellt sich zudem heraus, dass sich die Behinderung gar nicht oder kaum auf die Qualität der Aufgabenerledigung auswirkt«, betont Weckler und verweist auf Erfahrungen der Kreisverwaltung.

In Deutschland müssen Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze Menschen mit Behinderungen einräumen. Unternehmen, die diese Vorgaben nicht erfüllen, müssen eine Ausgleichsabgabe bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare