+

Kreativ im Fünf-Finger-Treff

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Auch der Fünf-Finger-Treff in der Friedberger Altstadt ist von Schließungen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen. Alle geplanten Veranstaltungen und die wöchentlichen Angebote fallen bis auf weiteres aus. Besonders den sonst wöchentlich stattfindenden Bastel- und Spieletreff für Kinder trifft diese Maßnahme sehr. Für viele Kinder ist das wöchentliche Basteln ein fester Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung.

Auch die Honorarmitarbeiterinnen Armine Pogosian und Claudia Mühle vermissen die Kinder sehr. Zusammen mit den Mitarbeitern der Koordinierungsstelle Fünf-Finger-Treff des Diakonischen Werks Wetterau kam daher die Idee Basteltüten zusammenzustellen. Die Tüten wurden liebevoll mit allerlei Basteleien wie Krepppapier, Kleber und Knete gefüllt. Zusätzlich haben Armine Pogosian und Claudia Mühle einen Brief beigefügt - mit der Bitte an die Kinder, fleißig für den Bastel- und Spieletreff zu basteln. Die Honorarmitarbeiterinnen freuen sich bereits auf ein Wiedersehen mit den Kindern und ihren Bastel-Ergebnissen.

Die Gruppenangebote im Fünf-Finger-Treff finden auch bis auf Weiteres nicht statt. Die wöchentlichen Sprechzeiten können allerdings wahrscheinlich wieder ab Anfang Juni aufgenommen werden. Für die Sprechzeiten dienstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr gelten folgende Hygieneregeln: Maximal zwei Personen dürfen sich im Fünf-Finger-Treff aufhalten. Zusätzlich muss jeder einen Mundschutz tragen und den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten. Jeder Besucher muss sich direkt nach dem Betreten die Hände desinfizieren. FOTO: CLAUDIA MÜHLE

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare