agl_Elm-Gelsebach2_final_4c
+
Die Friedbergerin Silvia Elm-Gelsebach hat schon mehr als fünf Online-Kurse bei der Evangelischen Familienbildung Wetterau absolviert - und ist begeistert.

»Keine Angst vor Online-Kursen«

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (alh). »Anfang November hatte ich noch keine Ahnung von ›Zoom‹«, sagt Silvia Elm-Gelsebach und lacht. Inzwischen klappt das Beitreten eines Video-Meetings, das Chatten oder das Heben der virtuellen Hand wie von selbst. Gelernt hat sie das bei der Evangelischen Familienbildung Wetterau.

Die 60-jährige Friedbergerin hat in den vergangenen Wochen an verschiedenen Online-Kursen teilgenommen. »Die Kurse greifen aktuelle Themen auf, die mich während des Lockdowns beschäftigen«, sagt Elm-Gelsebach. »Durch die Coronavirus-Pandemie habe ich in den vergangenen Monaten mehr Zeit als üblich zu Hause verbracht. Über einen Pressebericht habe ich von den Online-Kursangeboten der Evangelischen Familienbildung erfahren, die mich sofort angesprochen haben«, erzählt sie.

Die Kreisstädterin interessiert sich für Kurse, die ihre Alltagskompetenzen stärken. In vier Einheiten à 60 Minuten absolvierte sie als ersten Kurs etwa »Kompetent im Alltag kommunizieren«. Außerdem beschäftigte sie sich mit »Konsensieren - ein Weg zu tragfähigen Entscheidungen«. »Die Kurse nutzen mir privat, aber auch bei meiner beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeit«, sagt Elm-Gelsebach. Sie arbeitet in der Seniorenbetreuung, unterstützt alte und kranke Menschen im häuslichen Umfeld. »Dabei unterhalte ich mich viel. Im Kurs konnte ich die Gespräche reflektiert betrachten und meine Kommunikation verbessern.« Und auch im Ehrenamt wie auch im familiären Alltag müssen immer wieder auch Gruppen-Entscheidungen getroffen werden, die alle mittragen - »und sei es nur die Wahl des nächsten Urlaubszieles nach Corona«. Ein weiterer Vorteil: Elm-Gelsebach hat sich eine Teilnahmebescheinigung ausstellen lassen und reicht die Kurse als Fortbildung bei ihrem Arbeitgeber ein.

Kurse für Groß und Klein

Das Kurs-Spektrum der Evangelischen Familienbildung Wetterau reicht vom Familien-Treff über Unterstützung im Home-Schooling und Fitness-Kurse bis zum Thema Zeitmanagement, es gibt also Kurse für Groß und Klein - mit und ohne geistliche Themen. »Aufgrund der anhaltenden Pandemie bieten wir viele Kurse mit dazu passenden Themen online an«, sagt die Leiterin der Evangelischen Familienbildung Wetterau, Andrea Kube. Um eine gute Betreuung zu gewährleisten, würden die Kursgruppen möglichst klein gehalten. »Durch einen ›Technik-Check-in‹ vorab erleichtern wir auch online-unerfahrenen Menschen die Teilnahme«, erklärt sie. Das Evangelische Dekanat Wetterau ist Träger der Familienbildung in Friedberg. »Uns ist es wichtig, den Menschen auch im Lockdown anregende Gespräche und Impulse von außen zugänglich zu machen. Es ist eine Freude zu sehen, wie auch Ältere anfangen, sich mit dem neuen Umfeld anzufreunden, das den Austausch möglich macht«, sagt Kube.

Die Kurse und Vorträge sind immer interaktiv gestaltet. Ein Punkt, der Elm-Gelsebach gut gefällt. Manchmal gehe es zum Austausch in digitale Kleingruppen, mal würden digitale Pinnwände genutzt. »Aktuelle Themen werden so qualitativ hochwertig aufbereitet«, findet Elm-Gelsebach. Kürzlich hat sie einen zweistündigen Vortrag zum Thema »Mentale Stärkung in Zeiten der Pandemie« besucht, bei dem ein Diplom-Psychologe Tipps und Anregungen gegeben hat. Gleichzeitig treffe man in den Kursen auf viele unterschiedliche Menschen. »Man öffnet ein Fenster zu einer derzeit geschlossenen Welt und kann neue Menschen kennenlernen.« Das sei eine Möglichkeit, trotz Pandemie soziale Kontakte zu knüpfen. »Man muss sich einfach darauf einlassen.«

Ihr Appell lautet daher: »Man braucht wirklich keine Angst vor Online-Kursen zu haben.« Wer dennoch unsicher ist, könne vorab einen Kurs zur Einführung in die Video-Konferenz-Software ›Zoom‹ buchen. Silvia Elm-Gelsebach hat ihren nächsten Kurs in jedem Fall schon gebucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare