dab_karate_100621_4c_1
+
Der alte und neue Gesamtvorstand des Karate-Kobudo-Fitness Friedberg.

Kampfsportler bestätigen Vorstand

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Der Kampfsportverein »Karate-Kobudo-Fitness« hat vor Kurzem seine Mitgliederversammlung online durchgeführt. Dabei ist der Vorstand im Amt bestätigt worden, teilt der Verein mit.

Gut vorbereitet koordinierte der siebenköpfige Gesamtvorstand den Ablauf der Onlineversammlung. Nach der Verifizierung der Teilnehmer stand der Rechenschaftsbericht des Vorstands auf der Tagesordnung. So berichtete Vorsitzender Raymund Wacker, dass die Pandemie die für 2020 aufgelegten Events und die regulären Trainingsziele weitgehend ausgehebelt hatte. Entgegen des Corona-Trends - die Landes- und Bundesverbände erfassen starke Mitgliedsverluste bei den Vereinen - konnte der Kampfsportverein seine Mitglieder halten. Wacker berichtete, dass der Vorstand mit hoher Flexibilität mit Beginn der Pandemie sein Trainingsangebot angepasst hatte: So wurden zunächst die Übungsstunden ins Freie verlegt oder im digitalen Format abgehalten. So konnten auch das zweiwöchige Sommer-Trainingslager und die Herbstwanderung durchgeführt werden. Völlig unverständlich für ihn, sagte der Vorsitzende, sei die mangelnde Anerkennung in der Bevölkerung der nicht unwesentlichen Arbeit auf Vereinsebene in Bezug auf Sport- und Freizeitangebote. Gerade Vereine, die über niedrige Mitgliedsbeiträge die soziale Teilhabe an Sport- und Freizeitangeboten für jedermann eröffneten, gerieten durch coronabedingten Mitgliedsaustritte schnell in Existenznot.

Wacker hob hervor, dass der Verein ohne Unterstützung des Staates das Rechnungsjahr 2020 mit einer sehr soliden finanziellen Basis abschließen konnte und auch für 2021 gut gerüstet sei. So stand am Ende des Berichts ein großes Lob an den gesamten Vorstand. Der abschließende Dank des Vorsitzenden richtete sich aber an die Mitglieder, die dem Verein die Treue halten.

Danach erläuterte Sonny Greiner als Beisitzer Finanzen die Geldein- und ausgänge. Die Kassenprüfer bestätigten eine solide Kassenverwaltung.

Eine Herausforderung stand noch an: In diesem Jahr musste neben den Kassenprüfern der geschäftsführende Vorstand gewählt werden. Aber auch dies klappte über die Onlineplattform gut. Raymund Wacker, Torsten Helmert und Andreas von Knethen wurden in ihren Ämtern bestätigt und führen den Verein für eine weitere Amtsperiode.

Inzwischen sind alle Trainingseinheiten aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen wieder angelaufen. So kann sich ab sofort wieder zum Karate/Kobudo-Training (in allen Altersgruppen ab fünf Jahre, Jugendliche und Erwachsene) oder zum Ü60-Gesundheitstraining und Sturzprophylaxe angemeldet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare