Jusos erfreut über Ticket-Antrag

  • Jürgen Wagner
    VonJürgen Wagner
    schließen

Wetteraukreis (jw/pm). Die Wetterauer Jusos freuen sich, dass vom Kreistag das dreijährige Pilotprojekt für ein kostenfreies Schülerticket auf den Weg gebracht werden soll. Die Idee gehe auf eine Initiative der Jusos zurück: »Mit dem Modellprojekt sorgen die Jusos dafür, dass Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und der Berufsschulen ohne Kosten mit Bus und Bahn zur Schule fahren können«, erklärt Peer Ole Rölke aus Wölfersheim, der selbst die Erfahrung machen durfte, einige Meter zu nah an der Schule zu wohnen.

Aktuell entscheidet die Entfernung von Wohnort und Schule darüber, ob Schülerinnen und Schüler ein kostenfreies Ticket für den ÖPNV erhalten. »Es ist unfair, wenn jemand, der zu nah an der Schule wohnt, kein kostenloses Ticket erhält, mit dem er auch am Wochenende ins Kino, zu Freunden oder auf Veranstaltungen fahren kann, während seine Mitschüler, die etwas weiter weg wohnen, mit Bus und Bahn durch ganz Hessen fahren können«, erklärt Kilian Heß, stellvertretender Fraktionsvorsitzende der SPD Wöllstadt. »Zehn Meter dürfen nicht darüber entscheiden, ob das ÖPNV-Ticket übernommen wird oder nicht.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare