Die JuLi-Spitzenkandidatin Julia Russmann und der wiedergewählte Vorsitzende David Kirchner.	FOTO: PM
+
Die JuLi-Spitzenkandidatin Julia Russmann und der wiedergewählte Vorsitzende David Kirchner. FOTO: PM

Julia Russmann Spitzenkandidatin

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Julia Russmann aus Bad Vilbel ist die Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen (JuLis) des Wetteraukreises für die Kreistagswahl im kommenden Jahr. Mitglieder der FDP-Nachwuchsorganisation hatten sich kürzlich in Rodheim vor der Höhe getroffen, um neben der Wahl eines neuen Kreisvorstandes auch erste Vorbereitungen für die Kommunalwahl 2021 zu treffen.

»Die Jungen Liberalen wollen eigene Impulse in der Wetterau setzen und ihre Kandidatin auf der Wahlliste der FDP gut platzieren«, heißt es in einer Pressemitteilung dazu.

David Kirchner wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. David Gaida (Programmatik), Patrick Becker (Organisation) und Julia Russmann (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) wurden als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Mark Baaske bleibt Schatzmeister. Neben den im Amt bestätigten Beisitzern Samuel Flegel und Leonard Russmann wurden Björn Hoffmann, Laura Anker, Marlon Prutzer und Julius Ulowetz neu in den Vorstand gewählt.

Mit 20 Teilnehmern zählte diese Kreismitgliederversammlung zu den größten, die die Jungen Liberalen Wetterau je ausrichten konnten. Der wiedergewählte Vorsitzende Kirchner vermerkte daher stolz: »Ich freue mich über die tolle Aktivität unseres Kreisverbandes. So viele Mitglieder und Gäste hatten wir noch nie bei einer Kreismitgliederversammlung.«

Mit Blick auf die bevorstehende Kommunalwahl erklärte er: »Liberal sein ist eine von Grund auf positive und optimistische Einstellung. Gerade das verkörpern wir JuLis - und genau das müssen wir weiter in die FDP und nach außen tragen.«

Unter den Gästen befand sich neben dem Vorsitzenden der FDP Wetterau, Jens Jacobi, der die Versammlung leitete, auch der JuLi-Landesvorsitzende Niklas Hannott. Er zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die große und aktive Beteiligung an diesem Abend. »Gerade in herausfordernden Zeiten, wie momentan, ist es wichtig, optimistisch zu bleiben und Verantwortung zu übernehmen«, sagte Hannott.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare